Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Lädt...

Manometrie

Von

Jonathan Gotfried

, MD, Lewis Katz School of Medicine at Temple University

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Jun 2019| Inhalt zuletzt geändert Jun 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Bei der Manometrie wird der Druck in verschiedenen Teilen des Verdauungstrakts gemessen. Vor dem Test darf nach Mitternacht nichts mehr gegessen oder getrunken werden.

Bei diesem Test wird ein flexibler Schlauch mit Druckmessern an der Oberfläche (ein sogenannter Manometriekatheter) in die Speiseröhre, den Magen, den ersten Abschnitt des Dünndarms oder den Mastdarm eingeführt. Das Einführen des Manometriekatheters durch die Nase oder den Mund führt typischerweise zu Würgen und Brechreiz, sodass ein Betäubungsmittel in die Nase und den hinteren Rachen gesprüht wird. Mit dem Manometer kann der Arzt feststellen, ob die Kontraktionen des Verdauungstraktes normal sind oder ob der Druck im Analsphinkter normal ist.

Abgesehen von geringen Unannehmlichkeiten treten bei einer Manometrie nur sehr selten Komplikationen auf.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Krebserkrankung der Speiseröhre
Video
Krebserkrankung der Speiseröhre
Nahrung und Flüssigkeiten wandern vom Mund in den Magen über einen Muskelschlauch, die Speiseröhre...
3D-Modelle
Alle anzeigen
Dickdarm
3D-Modell
Dickdarm

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN