honeypot link

Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Traubensilberkerze (Black Cohosh)

Von

Laura Shane-McWhorter

, PharmD, University of Utah College of Pharmacy

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Jul 2020| Inhalt zuletzt geändert Jul 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Die Traubensilberkerze (auch staudiges Christophskraut) ist eine Pflanze. Der in den Boden ragende Stiel dieser Pflanze ist als Pulver, Tablette oder in flüssiger Form erhältlich. Die Traubensilberkerze sollte so verarbeitet werden, dass bestimmte Wirkstoffe, sogenannte Triterpene, enthalten sind. Die Traubensilberkerze enthält bestimmte Inhaltsstoffe, z. B. eine Form von Aspirin, die entzündungshemmende Wirkung haben. Obwohl sie verwendet wird, um östrogenähnliche Wirkungen zu erzeugen, enthält sie selbst keine Östrogene.

Anwendungsgebiete

Traubensilberkerze wird meist zur Linderung der Symptome der Menopause (wie Hitzewallungen, Nachtschweiß, Stimmungsschwankungen, beschleunigte Herzfrequenz und vaginale Trockenheit) eingenommen. Manchmal dient es auch zur Linderung einer Arthritis oder zur Behandlung menstrueller Symptome.

Es ist umstritten, ob die Pflanze bei Menstruationsbeschwerden tatsächlich helfen kann. Beispielsweise kann Traubensilberkerze die Symptome der Wechseljahre (Menopause) lindern, ist aber nicht so effektiv wie Hormonbehandlungen. Es liegen wenige zuverlässige Daten zur Wirksamkeit der Traubensilberkerze bei anderen Krankheiten oder Symptomen vor.

Mögliche Nebenwirkungen

Nebenwirkungen treten kaum auf. Am wahrscheinlichsten sind Kopf- und Magenschmerzen.

Die Traubensilberkerze kann zu Kopfschmerzen, Schwindel, Schweißausbrüchen, Problemen mit dem Nervensystem und zu Sehstörungen (bei hochdosierter Einnahme) führen.

Menschen, die auf Aspirin empfindlich reagieren oder unter Krampfanfällen, einer Leberkrankheit, hormonempfindlichen Krebsformen (z. B. bestimmte Formen von Brustkrebs), Schlaganfall oder Bluthochdruck leiden, sollten die Traubensilberkerze nicht einnehmen. Das amerikanische Arzneibuch (U.S. Pharmacopeia, USP) empfiehlt, Traubensilberkerze enthaltende Produkte mit der Warnung zu versehen, dass bei Einnahme eine möglicherweise toxische Wirkung auf die Leber besteht.

Mögliche Wechselwirkungen mit Medikamenten

Die Traubensilberkerze kann die Wirksamkeit der Chemotherapeutika Tamoxifen und Irinotecan verringern.

Weitere Informationen

Im Folgenden handelt es sich um englischsprachige Informationen, die nützlich sein können. Bitte beachten Sie, dass das MANUAL nicht für den Inhalt dieser Quelle verantwortlich ist.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN