Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Grüner Tee

Von

Laura Shane-McWhorter

, PharmD, University of Utah College of Pharmacy

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Jul 2020| Inhalt zuletzt geändert Jul 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Grüner Tee entsteht aus den getrockneten Blättern von Teepflanzen, aus denen auch herkömmlicher Schwarztee hergestellt wird. Die Schwarzteeblätter werden fermentiert, die Blätter für grünen Tee zwar mit Wasserdampf erhitzt, jedoch nicht fermentiert. Grüner Tee kann aufgebrüht und getrunken oder in Tabletten- bzw. Kapselform eingenommen werden. Ihm wird die Wirkung zugesprochen, Zellen vor Schäden durch Sauerstoff, Mutationen und Krebs zu bewahren. Grüner Tee enthält Koffein, doch werden viele Grünteeextrakte auch entkoffeiniert. Er ist reich an Flavonoiden, Polyphenolen und Katechinen.

Anwendungsgebiete

Grüner Tee soll zahlreiche gesundheitsfördernde Eigenschaften haben, doch sind nur wenige davon streng wissenschaftlich belegt. Grüner Tee wird aus vielen Gründen getrunken, u. a. zur Krebsvorsorge, zur Vorbeugung von koronarer Herzkrankheit sowie zur Behandlung äußerlicher Feigwarzen. Weiterhin soll er die Spiegel der Blutfette (Lipide) senken, Arthroseschmerzen und menopausale Symptome lindern und eine Gewichtsabnahme, das Gedächtnis und ein langes Leben unterstützen.

Mögliche Nebenwirkungen

Die Nebenwirkungen sind auf das enthaltene Koffein zurückzuführen. Dazu gehören Schlaflosigkeit, Angstzustände, Herzrasen (Tachykardie) und leichtes Zittern (Tremor). Schwangere Frauen sollten nicht zu viel Koffein zu sich nehmen. In seltenen Fällen wurde von einer Vergiftung (Toxizität) der Leber berichtet.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Vitamin K in grünem Tee kann die gerinnungshemmende Wirkung von Warfarin mindern und somit das Risiko für Blutgerinnsel wieder erhöhen.

Weitere Informationen

Bei dem Folgenden handelt es sich um ein englischsprachiges Hilfsmittel, das nützlich sein kann. Bitte beachten Sie, dass das MANUAL nicht für den Inhalt dieser Quelle verantwortlich ist.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN