Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Kurze psychotische Störung

Von

Carol Tamminga

, MD, UT Southwestern Medical Dallas

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Mai 2020| Inhalt zuletzt geändert Mai 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Die Symptome einer kurzen psychotischen Störung ähneln Wahnvorstellungen, Halluzinationen oder anderen psychotischen Symptomen der Schizophrenie, halten aber nur für eine sehr kurze Zeit (zwischen einem Tag und einem Monat) an.
 

Menschen mit einer kurzen psychotischen Störung zeigen mindestens eines der folgenden Symptome:

  • Wahnvorstellungen (ein Irrglaube, an dem der Betroffene trotz eindeutiger Beweise festhält)

  • Halluzinationen

  • Desorganisierte Sprache

  • Sehr desorganisiertes oder katatonisches (unkontrolliertes oder nicht ansprechbares) Verhalten

Ärzte diagnostizieren eine kurze psychotische Störung, wenn die Symptome der Person weniger als einen Monat andauern und mit einer anderen Erkrankung nicht zu erklären sind. Andere Störungen, die ähnliche Symptome verursachen können, umfassen unerwünschte Wirkungen durch Medikamente/Drogen, medizinische Probleme wie Hirntumor oder Schläfenlappenepilepsie, Schizophrenie und schizoaffektive Störung.

Die Behandlung einer kurzen psychotischen Störung erfolgt ähnlich wie die Behandlung der Schizophrenie. Sie muss ärztlich überwacht und manchmal kurzzeitig mit Antipsychotika behandelt werden. 

Häufig kommt es zu einem Rückfall, aber Menschen mit kurzer psychotischer Störung funktionieren in der Regel zwischen den Schüben gut und haben wenige oder gar keine Symptome.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

NACH OBEN