Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Quaddeln
Quaddeln
Quaddeln

Quaddeln sind eine harmlose Hauterscheinung, die durch einen erhöhten Blutfluss und Anlagerung von Flüssigkeit in der Dermis verursacht wird, wodurch rote, erhabene Bereiche auf der Haut entstehen. Die Quaddeln können im Durchmesser wenige Millimeter bis mehrere Zentimeter groß sein und überall am Körper auftreten.

Die häufigste Ursache von Quaddeln sind allergische Reaktionen, Stress, Virusinfektionen und körperliche Reizung. Zum Beispiel kommt es zu einer allergischen Reaktion, wenn der Körper auf Fremdpartikel reagiert, die er nicht verträgt. Allergene sind in der Regel harmlos. Das Immunsystem eines Allergikers sieht die Allergene jedoch als schädlich an. Nach dem ersten Kontakt des Körpers mit dem Allergen produzieren die weißen Blutkörperchen Antikörper, die das Immunsystem auf das nächste Zusammentreffen mit dem gleichen Allergen vorbereiten. Antikörper heften sich an Mastzellen. Ein späterer Kontakt mit dem Allergen, selbst mit einer kleinen Menge, veranlasst die Mastzellen zur Freisetzung von Histamin. Das freigesetzte Histamin bindet an umliegende Zellen und führt zur Erweiterung der Blutgefäße und Freisetzung von Flüssigkeiten, wodurch das charakteristische Erscheinungsbild der Quaddeln entsteht. Unabhängig von der Ursache sind Quaddeln immer die Folge einer Histaminfreisetzung.

Symptome im Zusammenhang mit Quaddeln umfassen

  • Juckreiz

  • Stechen

  • Brennen

Die einzelnen Quaddeln können allgemein 2 bis 24 Stunden lang anhalten.

Zur Linderung der Symptome können Antihistaminika und kalte Kompressen eingesetzt werden. Obwohl es keinen Test gibt, um die genaue Ursache von Quaddeln zu ermitteln, können Hauttests durchgeführt werden, um Allergene zu bestimmen, auf die Sie allergisch reagieren.

In diesen Themen
Quaddeln