Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Blinddarmentzündung
Blinddarmentzündung
Blinddarmentzündung

Der Blinddarm ist eine kleine fingerförmige Darmgewebetasche, die sich in der rechten unteren Seite des Bauches befindet. Auch wenn es vom ersten Abschnitt des Dickdarms abgeht, spielt der Blinddarm keine wichtige Rolle bei der Ausscheidung von Nahrungsabfällen.

Der Blinddarm kann sich durch Bakterien aus dem Darmtrakt infizieren. Bei einer Infektion schwillt der Blinddarm an und entzündet sich. Das führt zur den starken Schmerzen einer Appendizitis. Zu den Symptomen zählen Schmerz und Druckempfindlichkeit im Nabelbereich, die sich im unteren rechten Bauch bemerkbar macht. Die Schmerzen werden häufig von Übelkeit und Erbrechen, leichtem Fieber, und Verstopfung oder Durchfall begleitet.

Die Blinddarmentzündung ist eine der häufigsten Ursachen für Notoperationen im Bauch bei Kindern. Sie tritt häufiger bei Jungen als bei Mädchen auf, und die Inzidenz für diese Erkrankung erreicht ihren höchsten Wert zwischen dem 15. und 25. Lebensjahr.

Ein entzündeter Blinddarm wird in der Regel während der Notfallbehandlung operativ entfernt. Dieses Verfahren wird Appendektomie genannt. Eine Behandlungsverzögerung könnte zum Reißen des Blinddarms mit anschließender schwerer Infektion führen.