Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Hyperlipidämie
Hyperlipidämie
Hyperlipidämie

Cholesterin ist eine Art Lipid - ein wesentliches Element, das in allen menschlichen Zellen enthalten ist. Überschüssige Lipide und andere fettige Substanzen im Blut können jedoch eine Hyperlipidämie und andere Lipidstörungen verursachen. Hyperlipidämie ist ein signifikanter Risikofaktor für das Auftreten von Arteriosklerose und Herzerkrankungen. Das kardiovaskuläre System umfasst das Herz, die Blutgefäße und das Blut. Das Blut ist für viele lebenserhaltende Aufgaben zuständig, einschließlich dem Transport von Sauerstoff, Kohlendioxid, Nährstoffen und Hormonen im Körper. Es enthält rote und weiße Blutkörperchen, Blutplättchen und Nährstoffe. Auch Cholesterin zirkuliert im Blutkreislauf. Die zwei häufigen Formen von Cholesterin sind LDL, auch bezeichnet als „schlechtes“ Cholesterin, und HDL, auch bezeichnet als „gutes“ Cholesterin. Der Begriff Hyperlipidämie wird verwendet, wenn das Blut mehr LDL als empfohlen enthält. Cholesterin und andere fettige Substanzen verbinden sich im Blutkreislauf und setzen sich in den Blutgefäßen ab, wo sie sogenannte Plaques bilden. Eine Erhöhung der Lipidwerte kann dazu führen, dass die Plaques mit der Zeit wachsen und den Blutfluss blockieren. Wenn eine solche Blockierung in den Koronararterien auftritt, kann dies zu einem Herzinfarkt führen. Eine Blockierung der Arterien des Gehirns verursacht möglicherweise einen Schlaganfall. Die Ursachen der Hyperlipidämie können Erbfaktoren und die Einnahme bestimmter Medikamente umfassen. Der wichtigste veränderbare Risikofaktor ist allerdings die Ernährung: Eine schlechte Ernährung ist gekennzeichnet durch eine Fettaufnahme von mehr als 40 % der Gesamtkalorien, eine Aufnahme von gesättigten Fettsäuren von mehr als 10 % der Gesamtkalorien und einer Cholesterinzufuhr von mehr als 300 Milligramm pro Tag. Es liegen keine Symptome für eine Hyperlipidämie vor, weshalb regelmäßige Untersuchungen des Cholesterinspiegels mit Bluttests im Rahmen der körperlichen Untersuchung durchgeführt werden sollten. Der Arzt oder das medizinische Fachpersonal können Empfehlungen zur Verhinderung einer Hyperlipidämie geben.