honeypot link

Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Vorderes Kreuzband
Vorderes Kreuzband
Vorderes Kreuzband

Das vordere Kreuzband oder VKB befindet sich in der Kniekehle zusammen mit dem hinteren Kreuzband oder HKB. Diese Bänder sind fest um den Oberschenkelknochen (Femur) und das Schienbein (Tibia) des Beins gewickelt und bilden zusammen ein Kreuzmuster im Knie. Damit wird das Gelenk davon abgehalten, sich nicht zu weit nach vorne oder hinten zu bewegen.

Verletzungen des VKB sind in der Regel sportbedingt. Ein zerrissenes, gezerrtes oder angerissenes VKB kann auch durch wiederholte körperliche Belastung, wie übermäßiges Drehen oder Verdrehen des Knies, verursacht werden.

Mit einer arthroskopischen Operation kann das zerrissene Band ersetzt werden. Bei diesem Verfahren wird ein arthroskopischer Rasierer verwendet, um die Reste des zerrissenen Bands zu entfernen. Dann wird vorne am Schienbein eine Öffnung in das Kniegelenk gebohrt, wo das VKB mit dem Schienbein verbunden wird. Eine zweite Öffnung, die vom Gelenk nach außen führt, wird in den Oberschenkelknochen gebohrt. Als Nächstes kann eigenes Gewebe bzw. ein Transplantat aus der Patellasehne als Ersatzband entnommen werden. Das mittlere Drittel der Sehne zusammen mit den Patella- und Tibiaansätzen (sogenannte Knochenblöcke) werden entfernt. Das Transplantat wird durch die zwei Tunnel gezogen, die in das Schienbein- und den Oberschenkelknochen gebohrt wurden. Dann wird es mit Schrauben fixiert. Eine arthroskopische VKB-Reparatur wird ambulant durchgeführt.

Der Betroffene benötigt eine Physiotherapie und es kann unter Umständen bis zu 6 Monate nach der Operation dauern, bis die sportlichen Aktivitäten wieder in vollem Umfang aufgenommen werden können. Bei einer operativen VKB-Reparatur können Komplikationen auftreten. Daher sollten Sie mit Ihrem Arzt besprechen, welche Behandlungsoption für Sie am besten ist.