Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Einige Ursachen und Merkmale von Schmerzen in mehreren Gelenken

Einige Ursachen und Merkmale von Schmerzen in mehreren Gelenken

Ursache

Häufige Merkmale*

Tests†

Die Erkrankungen verursachen zumeist symmetrische Gelenkschmerzen.

Die Gelenke sind nicht entzündet.

Ausgedehnte, chronische Schmerzen und Druckschmerzempfindlichkeit der Muskeln (an den Gelenken und/oder im Rücken)

Erschöpfung

In einigen Fällen Reizungen des Magen-Darm-Trakts oder Schlafstörungen

Normalerweise chronisch, häufig bei Frauen

Häufig Depressionen oder andere affektive Störungen

In einigen Fällen keine Tests erforderlich

Durch Viren ausgelöste infektiöse Arthritis

Gelenkschmerzen mit oder ohne Entzündung, Auftreten typischerweise innerhalb von Stunden oder Tagen

Weitere Symptome einer Virusinfektion (z. B. Gelbsucht aufgrund von Hepatitis B, rote Flecken an den Beinen aufgrund von Hepatitis C und geschwollene Lymphknoten durch HIV)

Untersuchung der Gelenkflüssigkeit

Bluttests zur Bestimmung des Virus (meistens Hepatitis C oder B oder Parvovirus)

Chronische‡ symmetrische Gelenkentzündung bei Kindern

Schmerzen im unteren Rückenbereich

Drüsenschwellungen am ganzen Körper oder Fieberschübe

Vergrößerte Leber und Milz

Flüssigkeitsansammlungen um Herz oder Lunge

Hautausschlag oder schmerzende und gerötete Augen

Bluttests zur Bestimmung der Autoantikörper§

Andere Erkrankungen, die Gelenkentzündungen verursachen (wie Sjögren-Syndrom und systemische Sklerose)

Schmerzen in vielen Gelenken mit oder ohne leichter Schwellung

Bluttests zur Bestimmung der Autoantikörper§

Chronische,‡ symmetrische Entzündung der kleinen und großen Gelenke

Müdigkeit und Morgensteifigkeit

Eventuell Verformung der Gelenke (vor allem der Finger- und Handgelenke)

Manchmal harte Schwellungen unter der Haut und Karpaltunnelsyndrom

Betrifft häufiger junge Erwachsene, kann aber auch ab dem 60. Lebensjahr auftreten

Röntgenaufnahmen

Bluttests zur Bestimmung der Autoantikörper§

Serumkrankheit (eine Reaktion des Immunsystems auf große Mengen fremder Proteine im Blut)

Schmerzen und Entzündungen in mehreren Gelenken

Fieber, Hautausschlag und geschwollene Drüsen

Vorhandensein fremder Proteine (z. B. nach einer Bluttransfusion) bis zu 21 Tage vor Beginn der Symptome

Mitunter Bluttests

Erkrankungen, die eine Überbeweglichkeit der Gelenke verursachen (z. B. Ehlers-Danlos-Syndrom)

Normalerweise Schmerzen in vielen Gelenken

Sehr selten Gelenkentzündungen

Schlaffere Haut

Wiederholte Gelenkverschiebungen oder -schiefstellungen in der Krankengeschichte

Erkrankungsfälle in der Familie

Manchmal Gentests

Systemischer Lupus erythematodes und andere seltenere Autoimmunkrankheiten (z. B. Autoimmunmyositis, Sjögren-Syndrom und Vasculitis wie etwa Immunoglobulin-A-Vaskulitis)

Gelenkschmerzen‡ mit oder ohne Entzündungen bei Schüben der Krankheit

Weitere Symptome je nach Autoimmunkrankheit, z. B. Hautveränderungen, Unterleibsschmerzen, Muskelschmerzen, Nierenerkrankungen, Flüssigkeitsansammlung in Lunge, Herz oder anderen Organen (Serositis), trockene Augen oder trockener Mund

Bluttests zur Bestimmung verschiedener Autoantikörper§

Manchmal Biopsie an Haut, Nieren oder anderen betroffenen Organen

Urinuntersuchung

Erkrankungen mit asymmetrischen Gelenkschmerzen

Befall der großen Gelenke

Zumeist Schmerzen im unteren Rücken

Gerötete, schmerzende Augen (Iritis)

Tendinitis der Achillessehne (Achillodynie)

Eindringen von Blut durch die Aortenklappe (Aorteninsuffizienz)

Röntgenaufnahmen

Manchmal eine CT oder MRT

Chronische‡ oder wiederkehrende Geschwüre in Mund und Genitalbereich

Manchmal schmerzende und gerötete Augen

Beginn häufig in den Zwanzigern

Normalerweise in Teilen Asiens und des Nahen Ostens (relativ selten in den Vereinigten Staaten)

In einigen Fällen keine Tests erforderlich

Gicht und damit verbundene Erkrankungen (z. B. Chondrokalzinose, früher auch Pseudogicht genannt)

Plötzliche starke Schmerzen, Erwärmung und Schwellungen (vor allem im großen Zeh und im Knie, kann jedoch alle Gelenke befallen)

Manchmal Fieber

Befällt häufig nur ein Gelenk, manchmal aber auch mehrere.

Untersuchung der Gelenkflüssigkeit

Infektiöse Endokarditis (Infektion der Herzinnenhaut und zumeist auch der Herzklappen)

Gelenkschmerzen und Schwellung

Häufig Fieber, Nachtschweiß, Hautausschlag, Gewichtsverlust und Herzgeräusche

Bluttests

Echokardiographie

Chronische Schmerzen, zumeist in Knie und Hüfte sowie den kleinen Fingergelenken, die auch vergrößert und leicht verformt sein können.

Keine Rötung

Häufig Rücken- und Nackenschmerzen

Röntgenaufnahmen

Psoriasis (manchmal mit wenigen oder ohne Hautläsionen)

Manchmal chronische,‡ symmetrische Gelenkentzündungen

Chronische Verformung der Finger, Zehen und Nägel

Sehnenentzündung

Gerötete und schmerzende Augen

Röntgenaufnahmen

Reaktive Arthritis und enteropathische Arthritis

Plötzliche Schmerzen, zumeist an den großen Bein- oder Fußgelenken, häufig ein bis drei Wochen nach einer Infektion des Magen-Darm-Trakts (z. B. Gastroenteritis) oder des Urogenitaltrakts (z. B. Harnröhrenentzündung)

Gelegentlich ist die Wirbelsäule betroffen.

Tests auf sexuell übertragbare Krankheiten

* Die Merkmale umfassen die Symptome und die Befunde der ärztlichen Untersuchung. Die genannten Merkmale sind typisch, treten aber nicht immer auf.

† Röntgenuntersuchungen sind häufig nicht erforderlich. Bei Flüssigkeitsansammlungen im Gelenk muss die Flüssigkeit zu Untersuchungszwecken entnommen werden.

‡ Die Symptome können plötzlich auftreten, die Erkrankung ist jedoch zumeist chronisch oder kommt und geht wieder.

§ Autoantikörper richten sich gegen das eigene Gewebe. Beispiele sind antinukleäre Antikörper, Doppelstrang-DNA-Antikörper, antizyklische citrullinierte Peptide und der Rheumafaktor.

CT = Computertomographie; MRT = Magnetresonanztomographie.