Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Einige Ursachen und Merkmale von Priapismus

Einige Ursachen und Merkmale von Priapismus

Ursache

Häufige Merkmale*

Untersuchungen

Medikamente gegen Erektionsstörungen (wie Alprostadil, Papaverin, Phentolamin, Avanafil, Sildenafil, Tadalafil oder Vardenafil)

Schmerzhafter Priapismus bei Männern, die unmittelbar vor Auftreten des Priapismus eines dieser Medikamenten genommen haben.

Nur ärztliche Untersuchung

Drogen (wie Amphetamine und Kokain)

Schmerzhafter Priapismus

Wenn Amphetamine oder Kokain als Ursache zugrunde liegen, Unruhe und Angstzustände

Ärztliche Untersuchung

Manchmal Drogen-Screening

Andere Präparate (z. B. gerinnungshemmende Mittel, bestimmte Antidepressiva, blutdrucksenkende Mittel, Psychostimulanzien, Antipsychotika, Kortikosteroide oder Lithium)

Schmerzhafter Priapismus bei Jungen und Männern, die aufgrund einer Erkrankung in Behandlung sind

Nur ärztliche Untersuchung

Bei Jungen oder Männern, häufig afrikanischer oder mediterraner Herkunft

Ein großes Blutbild

Blutuntersuchung, zum Nachweis eventueller abnormer Hämoglobine (Hämoglobinelektrophorese)

Prostatakrebs, der bereits die umliegenden Organe befallen hat, oder ein sonstiger Krebs mit Metastasen im Genitalbereich

Bei Männern über 50, bei denen sich die Symptome verschlechtern und darauf hindeuten, dass eine Obstruktion der Blasenöffnung zur Harnröhre vorliegt (wie ein schwacher Urinstrahl, Schwierigkeiten beim Wasserlassen und Tröpfeln am Ende des Toilettengangs)

Manchmal Blut im Urin

Bluttests, um den Spiegel des Prostata-spezifischen Antigens zu messen

CT oder MRT

Erkrankungen des Rückenmarks wie eine Verengung im Spinalkanal (Rückenmarkstenose) oder Rückenmarkkompression

Schwäche oder Taubheit in den Beinen

MRT oder CT der Wirbelsäule

Verletzung einer Arterie

Leicht schmerzhafter und leicht steifer Priapismus

Bei Männern, die in der näheren Vergangenheit eine Verletzung am Penis oder im Leistenbereich hatten

Duplex-Sonographie des Penis (spezielle Ultraschalluntersuchung zur Messung des Blutflusses und zur Darstellung der Struktur der entsprechenden Blutgefäße)

Angiographie (röntgenologische Untersuchung der Blutgefäße)

MRT

* Die Merkmale umfassen die Symptome und die Befunde der ärztlichen Untersuchung. Die genannten Merkmale sind typisch, treten aber nicht immer auf.

CT = Computertomographie; MRT = Magnetresonanztomographie.