honeypot link

Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Surgery Through a Keyhole

Surgery Through a Keyhole

Technische Fortschritte ermöglichen heute Operationen mit kleineren Schnitten, bei denen weniger Gewebe zerstört wird als bei traditionellen Eingriffen. Dazu werden durch schlüssellochgroße Einschnitte winzige Lichtquellen, Videokameras und Operationsinstrumente in das Körperinnere geschoben. Unter Sicht der Bilder, die die Kamera auf einen Monitor übermittelt, kann der Chirurg dann mit den Instrumenten operieren. Bei der roboterassistierten Chirurgie liefern die Kameras eine dreidimensionale Sicht, während die Chirurgen die chirurgischen Instrumente von einem Computer aus steuern.

Je nach Operationsgebiet spricht man bei der Schlüssellochoperation von einer Laparoskopie (im Bauchraum), Arthroskopie (Gelenkoperation) und einer Thorakoskopie (in der Brusthöhle).

Da bei diesen Verfahren weniger Gewebe zerstört wird, bietet die Schlüssellochoperation viele Vorteile, wie zum Beispiel:

  • einen kürzeren Klinikaufenthalt (in den meisten Fällen)

  • oft weniger Schmerzen nach der Operation

  • frühere Arbeitsfähigkeit

  • tendenziell kleinere Narben

Die Probleme der Schlüssellochoperation werden jedoch häufig von den betroffenen Patienten sowie in einigen Fällen auch von den Chirurgen unterschätzt. Da der Chirurg das Operationsgebiet nur auf dem Bildschirm sieht, hat er auch nur eine zweidimensionale Sicht der Dinge. Die Handhabung der Instrumente mit ihrem langen Griff ist schwierig und da nur indirekt von außen manipuliert wird, kann der Chirurg das operierte Gewebe nicht ertasten. Somit kann das Operationsgefühl für den Chirurgen unnatürlicher sein als bei der Verwendung traditioneller Operationsinstrumente. Aus diesen Gründen hat die Schlüssellochoperation auch Nachteile:

  • Oftmals dauert die Schlüssellochoperation länger als die sonstige Technik.

  • Wichtiger ist jedoch, dass aufgrund der Komplexität des Eingriffs insbesondere bei einer neuen Technik Fehler wahrscheinlicher sind als bei traditionellen Methoden.

Der Patient sollte sich außerdem bewusst sein, dass auch bei der Schlüssellochoperation Schmerzen auftreten – zwar geringer als bei traditionellen Eingriffen, aber oft stärker, als erwartet.

Da die Schlüssellochchirurgie technisch sehr anspruchsvoll ist, sollte der Patient wie folgt vorgehen:

  • Er sollte einen sehr erfahrenen Chirurgen wählen.

  • Er sollte sicherstellen, dass die Operation notwendig ist.

  • Er sollte den Chirurgen fragen, wie Schmerzen behandelt werden.