Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Vorbeugung und Behandlung von Problemen nach einem Schlaganfall

Vorbeugung und Behandlung von Problemen nach einem Schlaganfall

Problem

Behandlungen

Um Blutgerinnsel zu verhindern, könnten die Ärzte Antikoagulanzien verordnen, z. B. Heparin oder Heparin mit niedrigem Molekulargewicht, elastische oder luftgefüllte Stützstrümpfe an den Beinen der betroffenen Person anlegen, um die Durchblutung zu verbessern oder beides.

Die Bewegung der Beine zur Förderung der Durchblutung könnte ebenfalls helfen. Die Personen werden ermutigt, umherzugehen oder ihre Beine zu bewegen, wenn sie dazu in der Lage sind (zum Beispiel ihre Knöchel zu strecken und zu beugen). Wenn jemand seine Beine nicht bewegen kann, könnte ein Therapeut oder eine andere Pflegekraft die Beine dieser Person bewegen (sogenannte passive Bewegung).

Pflegekräfte, anderes Personal oder Betreuungspersonen sollten jemanden, der bettlägerig ist oder im Rollstuhl sitzt, häufig wenden oder umlagern. Bereiche, die Druckgeschwüre entwickeln könnten, sollten jeden Tag untersucht werden.

Permanente Muskelverkürzung, die die Bewegungsfähigkeit einschränkt (Kontrakturen)

Die Bewegung der Gliedmaßen kann Kontrakturen verhindern. Personen, die dazu in der Lage sind, sollten sich bewegen und regelmäßig ihre Position ändern. Oder ein Therapeut oder ein anderes Personalmitglied könnte die Gliedmaßen dieser Person bewegen und sicherstellen, dass sie in eine angemessene Ruheposition gebracht werden. Manchmal werden Schienen verwendet, um die Gliedmaßen in Position zu halten.

Die Patienten werden hinsichtlich Schluckschwierigkeiten untersucht. Bei Schluckschwierigkeiten wird dafür gesorgt, dass sie ausreichend Flüssigkeit und Nahrung erhalten. Manchmal können einfache Techniken (zum Beispiel Positionierung des Kopfes, Atmung beim Schlucken) der Person beim sicheren Schlucken helfen. Sondenernährung könnte erforderlich sein, bis die Schluckfähigkeit zurückkehrt. Die Ernährungssonde kann auch über einen kleinen Bauchschnitt direkt durch die Bauchdecke in den Magen geführt werden.

Wenn jemand raucht, wird er ermutigt, aufzuhören.

Therapeuten können den Patienten auch beibringen, tiefe Atemübungen zu machen und zu husten, um die Atemwege freizulegen. Die Therapeuten könnten ein tragbares Atemgerät zur Verfügung stellen.

Falls erforderlich wird Sauerstoff über eine Gesichtsmaske oder einen in die Nase oder den Mund eingeführten Schlauch zugeführt.

Ärzte überprüfen die Betroffenen regelmäßig auf Anzeichen von Problemen mit den Harnwegen.

Nach Möglichkeit sollte ein Harnkatheter, der Harnwegsinfektionen verursachen könnte, nicht verwendet werden. Falls ein Katheter erforderlich ist, sollte er so bald wie möglich wieder entfernt werden.

Entmutigung und Depression

Die Ärzte besprechen die Auswirkung des Schlaganfalls mit der betroffenen Person und deren Familienmitgliedern oder Betreuungspersonen. Dazu gehören die Art der Erholung, die erwartet werden kann, und Methoden zum Umgang mit Funktionseinschränkungen. Die Betroffenen und ihre Betreuungspersonen werden mit Selbsthilfegruppen für Schlaganfall in Verbindung gesetzt. Zur Behandlung von Depression könnten eine formelle Therapie oder Arzneimittel notwendig sein.