Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Arzneimittel gegen Krampfanfälle

Arzneimittel gegen Krampfanfälle

Medikament

Verwendung

Einige Nebenwirkungen

Acetazolamid

Absence-Epilepsien, wenn andere Antiepileptika nicht wirksam sind

Nierensteine, Dehydratation und chemisches Ungleichgewicht im Blut

Cannabidiol

Dravet-Syndrom

Tonische oder atonische Anfälle bei Lennox-Gastaut-Syndrom*

Benommenheit, Leberschädigung, Appetitlosigkeit, Müdigkeit, Schlaflosigkeit und Durchfall

Carbamazepin

Fokale Anfälle

Sekundär generalisierte Anfälle (einschließlich fokaler Anfälle mit Entwicklung zu bilateralen Anfällen)

Abnahme der weißen Blutkörperchen (Granulozytopenie), Unterproduktion von Blutzellen (aplastische Anämie, die tödlich sein kann), niedrige Thrombozytenzahl (Thrombozytopenie), schwerer Ausschlag, Verdauungsstörungen, Leberschäden, schleppende Sprache (Dysarthrie), Lethargie, Schwindelgefühl und Doppeltsehen

Clobazam

Absence-Epilepsie

Dravet-Syndrom

Anfälle mit fokalem Beginn oder fokale Anfälle mit Entwicklung zu bilateral tonisch-klonischen Anfällen†, wenn andere Antiepileptika nicht wirksam sind

Manchmal tonische oder atonische Anfälle bei Lennox-Gastaut-Syndrom*

Benommenheit, Verstopfung, Koordinationsverlust, Selbstmordgedanken, Arzneimittelabhängigkeit, Reizbarkeit und Schluckschwierigkeiten

Clonazepam

Atonische Krampfanfälle

Atypische Absence-Epilepsie beim Lennox-Gastaut Syndrom*

Epileptische (infantile) Spasmen

Myoklonische Krampfanfälle

Benommenheit, ungewöhnliches Verhalten, Koordinationsverlust und Verlust der Wirksamkeit des Medikaments nach 1 bis 6 Monaten

Divalproex‡

Absence-Epilepsie

Epileptische Spasmen

Fokale Anfälle

Tonisch-klonische Anfälle mit generalisiertem Beginn

Juvenile myoklonische Epilepsie

Myoklonische Krampfanfälle

Tonische oder atonische Anfälle bei Lennox-Gastaut-Syndrom*

Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Durchfall, zeitweilige Benommenheit, Verwirrtheit, Zittern (Tremor), reversibler Haarausfall, Gewichtszunahme und Leberschaden

Ein etwas höheres Risiko für Geburtsfehler an Rückenmark, Wirbelsäule oder Gehirn (Neuralrohrdefekt) als bei anderen Antiepileptika

Eslicarbazepin

Fokale Anfälle

Schwindelgefühl oder Zittern, Doppeltsehen oder verschwommenes Sehen, Benommenheit, Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, ein niedriger Natriumgehalt im Blut, Selbstmordgedanken und Reaktionen der Haut, wie ein Ausschlag (bisweilen schwer)

Ethosuximid

Absence-Epilepsie

Übelkeit, Lethargie, Schwindelgefühl, Kopfschmerzen, Ausschlag und niedrige Anzahl von Blutzellen (alle Typen von Blutzellen)

Felbamat

Wird nur eingesetzt, wenn andere Antiepileptika unwirksam sind

Atypische Absence-Epilepsie beim Lennox-Gastaut Syndrom*

Fokale Anfälle

Kopfschmerzen, Erschöpfung, Leberversagen und selten aplastische Anämie (die tödlich sein kann)

Fosphenytoin§

Fokale Anfälle mit Bewusstseinsstörungen

Status epilepticus

Fokale Anfälle mit Entwicklung zu bilateral tonisch-klonischen Anfällen

Vorbeugung eines Krampfanfalls nach einer Kopfverletzung

Koordinationsverlust, Benommenheit, Schwindelgefühl, Kopfschmerzen, Jucken und Kribbeln

Gabapentin

Fokale Anfälle

Fokale Anfälle mit Entwicklung zu bilateral tonisch-klonischen Anfällen†

Benommenheit, Schwindelgefühl, Gewichtszunahme und Kopfschmerzen

Bei Kindern Schläfrigkeit, aggressives Verhalten, Stimmungsschwankungen und Hyperaktivität

Lacosamid

Fokale Anfälle

Schwindelgefühl, Doppeltsehen und Selbstmordgedanken

Lamotrigin

Fokale Anfälle

Anfälle mit generalisiertem Beginn bei Lennox-Gastaut-Syndrom*

Tonisch-klonische Anfälle mit generalisiertem Beginn

Übelkeit, Erbrechen, Verstopfung, Kopfschmerzen, Benommenheit, Schwindelgefühl, Schlaflosigkeit, Erschöpfung, Koordinationsverlust, Doppeltsehen, Tremor, anormale Menstruationsperioden und Ausschlag

Levetiracetam

Fokale Anfälle

Juvenile myoklonische Epilepsie

Myoklonische Krampfanfälle

Anfälle mit generalisiertem Beginn

Schwindelgefühl, Schwächegefühl, Erschöpfung, Koordinationsverlust, Stimmungsschwankungen und Verhaltensänderungen

Oxcarbazepin

Fokale Anfälle

Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Doppeltsehen, Benommenheit, Schwindelgefühl, Erschöpfung, Übelkeit sowie niedrige Natriumspiegel im Blut

Perampanel

Fokale Anfälle

Tonisch-klonische Anfälle mit generalisiertem Beginn

Aggressivität, Stimmungsschwankungen und Verhaltensänderungen, Selbstmordgedanken, Schwindelgefühl, Erschöpfung, Reizbarkeit, Stürze, Schläfrigkeit, Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, Gewichtszunahme, Bauchschmerzen und Schwierigkeiten beim Gehen

Phenobarbital

Fokale Anfälle

Tonisch-klonische Anfälle mit generalisiertem Beginn

Krämpfe bei Neugeborenen

Status epilepticus

Benommenheit, ungewöhnliche Augenbewegungen (Nystagmus), Koordinationsverlust, Anämie und Ausschlag

Bei Kindern Hyperaktivität und Lernschwierigkeiten

Phenytoin§

Fokale Anfälle mit Bewusstseinsstörungen

Fokale Anfälle mit Entwicklung zu bilateral tonisch-klonischen Anfällen

Status epilepticus (Phenytoin wird intravenös verabreicht)

Vorbeugung eines Krampfanfalls nach einer Kopfverletzung

Geschwollenes Zahnfleisch, Abnahme der roten Blutkörperchen (Anämie), Verlust der Knochendichte, übermäßiger Körperhaarwuchs (Hirsutismus), Ausschlag und geschwollene Drüsen

Bei hohen Dosen von Phenytoin Koordinationsverlust, schleppende Sprache, ungewöhnliche Augenbewegungen, Lethargie, Verwirrtheit, Benommenheit, Übelkeit und Erbrechen

Pregabalin

Fokale Anfälle

Schwindelgefühl, Benommenheit, Koordinationsverlust, verschwommenes Sehen, Doppeltsehen, Tremor und Gewichtszunahme

Tiagabin

Fokale Anfälle

Benommenheit, Schwindelgefühl, Verwirrtheit, verlangsamtes Denken, Bauchschmerzen, Erschöpfung, Übelkeit und Tremor

Topiramat

Atypische Absence-Epilepsien

Dravet-Syndrom

Fokale Anfälle

Tonisch-klonische Anfälle mit generalisiertem Beginn

Verwirrtheit, verringerte Konzentrationsfähigkeit, Wortfindungsschwierigkeiten, Erschöpfung, Appetitverlust und Gewichtsabnahme, Taubheit oder Kribbeln, verringertes Schwitzen und Nierensteine

Valproat‡

Absence-Epilepsie

Dravet-Syndrom

Fieberkrämpfe

Fokale Anfälle

Tonisch-klonische Anfälle mit generalisiertem Beginn

Epileptische Spasmen

Juvenile myoklonische Epilepsie

Myoklonische Krampfanfälle

Krämpfe bei Neugeborenen

Tonische oder atonische Anfälle bei Lennox-Gastaut-Syndrom*

Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Durchfall, Gewichtszunahme, reversibler Haarausfall, zeitweilige Benommenheit, Tremor und selten Leberschaden

Ein etwas höheres Risiko für Geburtsfehler an Rückenmark, Wirbelsäule oder Gehirn (Neuralrohrdefekt) als bei anderen Antiepileptika

Vigabatrin

Epileptische Spasmen

Fokale Anfälle

Benommenheit, Schwindelgefühl, Kopfschmerzen, Erschöpfung und permanente Veränderungen der Sehfähigkeit

Zonisamid

Fokale Anfälle

Manchmal tonische oder atonische Anfälle bei Lennox-Gastaut-Syndrom*

Benommenheit, Müdigkeit, Schwindelgefühl, Verwirrtheit, Wortfindungsschwierigkeiten, Koordinationsverlust, Nierensteine, Appetitverlust und Gewichtsabnahme sowie Übelkeit

* Atypische Absence-Epilepsien, atonische Anfälle und tonische Anfälle treten gewöhnlich als Teil einer schweren Form der Epilepsie namens Lennox-Gastaut-Syndrom ein, das bei Kindern vor dem vierten Lebensjahr einsetzt.

† Fokale Anfälle mit Entwicklung zu bilateralen Anfällen sind Krampfanfälle, die auf einer Seite des Gehirns beginnen und sich dann auf beide Seiten ausbreiten.

‡ Divalproex und Valproat sind ähnlich.

§ Fosphenytoin und Phenytoin sind ähnlich.