Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Vergleich zwischen Delirium und Demenz

Vergleich zwischen Delirium und Demenz

Merkmal

Delirium

Demenz

Entwicklung

Plötzlich, beginnt manchmal zu einem bestimmbaren Zeitpunkt

Allmählich, beginnt zu einem unbestimmten Zeitpunkt

Ursache

Fast immer eine andere Erkrankung wie eine Infektion, Dehydratation oder Verwendung oder Absetzen bestimmter Arzneimittel

Gewöhnlich eine Störung des Gehirns wie Alzheimer-Krankheit, vaskuläre Demenz oder Demenz mit Lewy-Körperchen

Frühes Symptom

Aufmerksamkeit beeinträchtigt

Gedächtnisverlust, insbesondere des Kurzzeitgedächtnisses

Veränderung des Zustands in der Nacht

Fast immer schlimmer

Häufig schlimmer

Aufmerksamkeitsniveau (Bewusstseinszustand)

Auf verschiedene Weise beeinträchtigt, schwankt zwischen Teilnahmslosigkeit und Erregung

Normal, bis zu den Spätstadien

Fähigkeit zur örtlichen Orientierung

Schwankt

Beeinträchtigt

Auswirkung auf den Sprachgebrauch

Verlangsamtes Sprechen, oft zusammenhanglos und unpassende Sprache

Manchmal Schwierigkeiten, das richtige Wort zu finden

Gedächtnis

Schwankt

Verloren, vor allem Kurzzeitgedächtnis

Fortschreiten

Verursacht Veränderungen des Bewusstseinszustands – Menschen schwanken zwischen Aufmerksamkeit und Teilnahmslosigkeit

Schreitet langsam voran, allmähliche erhebliche Beeinträchtigung aller geistigen Funktionen

Dauer

Tage bis Wochen, manchmal länger

Fast immer dauerhaft

Behandlungsbedarf

Sofort

Erforderlich, aber kein akuter Zeitdruck

Behandlungseffekt

Normalerweise Rückgang der Symptome

Kann das Fortschreiten verlangsamen, die Störung aber nicht rückgängig machen oder heilen