Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Einige Ursachen und Merkmale von Juckreiz

Einige Ursachen und Merkmale von Juckreiz

Ursache

Häufige Merkmale*

Tests†

Hautursachen

Atopische Dermatitis (auch Ekzem genannt)

Trockenheit, Rötung und manchmal Verdickung und Schuppenbildung, oftmals in den Beugen von Ellenbogen oder in den Kniekehlen

In der Regel eine familiäre Vorgeschichte von Allergien oder Ausschlägen

Nur eine ärztliche Untersuchung

Eine Rötung der Haut und manchmal die Bildung von Bläschen in einer Form, die der Substanz, die die Reaktion ausgelöst hat, entspricht (wie zum Beispiel entlang des Haaransatzes, wenn die auslösende Substanz ein Haarfärbemittel war; am Handgelenk, wenn eine Armbanduhr der Auslöser war; oder Hautpartien, die mit Giftefeu in Kontakt gerieten)

Nur eine ärztliche Untersuchung

Trockene, juckende, schuppige Haut, insbesondere an den Beinen, die durch trockene Hitze schlimmer wird oder die im Winter nach einem heißen Bad oder nach längerem Aufenthalt im Wasser auftritt oder sich verschlimmert

Nur eine ärztliche Untersuchung

Ein kreisförmiger Ausschlag mit erhabenen schuppigen Konturen

Bei Erwachsenen, gewöhnlich an den Füßen oder im Genitalbereich

Bei Kindern, meistens auf der Kopfhaut oder am Körper

Manchmal Untersuchung von Hautschuppen unter dem Mikroskop

Quaddeln (Urtikaria)

Rote, erhabene Schwellungen mit deutlichen Rändern, häufig blass in der Mitte

Die Quaddeln verschwinden innerhalb von Stunden (in der Regel weniger als 24 Stunden), allerdings treten weiterhin neue Quaddeln auf, manchmal über Tage bis Monate.

In der Regel nur eine ärztliche Untersuchung

Plötzliches Auftreten von einem oder mehreren Knötchen, die gewöhnlich klein, rot und erhaben sind

Nur eine ärztliche Untersuchung

Läusebefall (Pedikulose)

Bereiche zerkratzter, gereizter Haut und manchmal winzige Bissmale

Eier (Nissen) und gelegentlich Läuse

In der Regel auf der Kopfhaut, in den Achselhöhlen, in der Schamregion, am Handgelenk oder auf den Wimpern

Nur eine ärztliche Untersuchung

Bereiche, in denen wiederholt zerkratzte Haut verdickt ist

Die Bereiche sind rot, schuppig, erhaben, rau und von der umgebenden Haut abgesetzt

Nur eine ärztliche Untersuchung

Erhabene rote Flecken mit silberfarbenen Schuppen

In der Regel an den äußeren freiliegenden Flächen der Ellenbogen oder Knie oder auf der Kopfhaut oder dem Rumpf

Nur eine ärztliche Untersuchung

Gänge, bestehend aus kleinen roten oder dunklen Knötchen, neben einer dünnen, gewellten, leicht schuppigen kurzen Linie.

In der Regel zwischen den Fingern und Zehen, entlang der Taille, in den Armbeugen und Kniekehlen, rund um die Brustwarzen oder in der Nähe der Genitalien (bei Männern).

Manchmal Untersuchung von Hautschuppen oder Sekret unter dem Mikroskop

Systemische Ursachen (die nicht nur die Haut, sondern auch andere Bereiche des Körpers betreffen)

Allergische Reaktionen mit Auswirkungen auf die Haut und das Innere des Körpers

Juckreiz am ganzen Körper

Oftmals ein erhabener Ausschlag und manchmal Quaddeln

Einzelnes Weglassen bestimmter Dinge, um zu sehen, was die Ursache ist

Manchmal Hauttests

Krebs wie das Hodgkin-Lymphom, bestimmte andere Lymphome wie Mycosis fungoides und Polycythaemia vera

Juckreiz ist manchmal das erste Symptom einer Krebserkrankung.

Beim Hodgkin-Lymphom Brennen mit Juckreiz, insbesondere in den Beinen

Bei Mycosis fungoides, zahlreiche erhabene oder flache Hautflecken oder Rötung der Haut

Bei Polycythaemia vera, Juckreiz nach dem Baden, aber ohne Ausschlag

Ein großes Blutbild

Eine Röntgenaufnahme des Brustkorbs

Biopsie der Lymphknoten bei Hodgkin-Lymphom, der Haut bei Mycosis fungoides oder des Knochenmarks bei Polycythaemia vera

Weitverbreiteter Juckreiz ohne Ausschlag

Manchmal schlimmer während einer Dialyse

Tests hinsichtlich der Nierenfunktion

Häufiges Urinieren, Durst und Gewichtsverlust

Juckreiz beginnt in der Regel erst, nachdem andere Symptome aufgetreten sind

Blut- und Urintests zur Bestimmung der Blutzuckerwerte (Glukose) und der Werte von glykosyliertem Hämoglobin (gibt Aufschluss über die Blutzuckerwerte im zeitlichen Verlauf)

Medikamente wie Aspirin, Barbiturate, Kokain, Morphin, Penicillin sowie einige Pilzmittel und Chemotherapeutika

Manchmal kein Ausschlag

Nur eine ärztliche Untersuchung

Erkrankungen von Leber oder Gallenblase

Andere Symptome von Leber- oder Gallenblasenerkrankungen, wie Gelbsucht, Mattigkeit, Fettstühle (Steatorrhö) und Bauchschmerzen

In der Regel Bluttests zum Messen der Leberenzymwerte sowie Ultraschall des Bauchraums

Wiederkehrender heftiger Juckreiz

Andere Symptome multipler Sklerose, wie Taubheit und Kribbeln, Schwäche, Verlust des Sehvermögens, Schwindel und Unbeholfenheit

Magnetresonanztomographie (MRT) des Gehirns, des Rückenmarks oder beidem

Manchmal Spinalpunktion

Manchmal eine Elektroenzephalographie (EEG) oder Elektromyographie (EMG)

Schwangerschaft

In der Regel weitverbreiteter Juckreiz ohne Ausschlag, tritt manchmal in den letzten Schwangerschaftswochen auf (sogenannte Schwangerschaftscholestase)

Manchmal durch leichte Leberprobleme verursacht

Gelegentlich Bluttests, um nach einer Lebererkrankung zu forschen

Psychologische Faktoren (psychogener Juckreiz)

Lineare Hautkratzer und/oder Schorf in unterschiedlichen Heilungsstadien sowie eine psychische Störung (wie Depression oder Angststörung)

Tests, um andere Ursachen für den Juckreiz auszuschließen, je nach den Symptomen der Person

Schilddrüsenerkrankungen

Bei Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose): Empfindlichkeit gegenüber Hitze, Schwitzen, Gewichtsverlust, hervorstehende Augen, Zittern (Tremor), Rastlosigkeit und vergrößerte Schilddrüse (Kropf)

Bei Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose): Empfindlichkeit gegenüber Kälte, Gewichtszunahme, trockene Haut und Haare sowie Depression

Bluttests zur Bewertung der Schilddrüsenfunktion

* Zu den Merkmalen zählen Symptome und Befunde der ärztlichen Untersuchung. Die genannten Merkmale sind typisch, treten aber nicht immer auf.

†Obwohl eine ärztliche Untersuchung immer durchgeführt wird, wird sie in dieser Spalte nur erwähnt, wenn die Diagnose manchmal nur durch eine ärztliche Untersuchung ohne Tests gestellt werden kann.