Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Einige Ursachen und Merkmale des Taubheitsgefühls

Einige Ursachen und Merkmale des Taubheitsgefühls

Ursache

Häufige Merkmale*

Untersuchungen

Taubheitsgefühl an beiden Gliedmaßen (Arm und Bein) einer Körperseite

Erkrankungen, welche die äußere Schicht der Hirnrinde (größter Bereich des Gehirns) betreffen, wie

Empfindungsverlust auf der gleichen Seite des Gesichtes und des Körpers, die von der Störung betroffen ist, und Verlust der Fähigkeit, Gegenstände durch Berührung zu erkennen

Normalerweise Schwäche, Orientierungsverlust und weitere Symptome, die eine Störung des Nervensystems anzeigen

MRT oder CT des Gehirns

Störungen, die den oberen Teil des Hirnstamms beeinflussen, so wie

  • Schlaganfall

  • Tumoren

  • Abszesse (Eitertaschen)

Empfindungsverlust auf der gleichen Seite des Gesichtes und des Körpers, die von der Störung betroffen ist

Oft Doppeltsehen

MRT oder CT des Gehirns

Störungen, die den unteren Teil des Stammhirns beeinflussen, so wie

  • Schlaganfall

  • Tumoren

  • Degenerative Gehirnerkrankungen

Empfindungsverlust auf einer Seite des Gesichtes und auf der gegenüberliegenden Seite des Körpers von jener, die von der Störung betroffen ist

Häufige Sichtprobleme und Schwierigkeiten beim Kauen, Schlucken und Sprechen

MRT des Gehirns

Taubheitsgefühl an den Beinen und dem Oberkörper auf beiden Seiten

Störungen, die die Breite des Rückenmarks beeinflussen, wie

Empfindungsverlust und meistens Schwäche unterhalb einer bestimmten Körperebene

Kein Empfindungsverlust am Gesicht

Normalerweise Harnverhalt, Verlust der Darm- und Blasenkontrolle (Inkontinenz) und/oder verminderte sexuelle Reaktion, einschließlich erektiler Dysfunktion (Erektionsstörung) bei Männern

Rückenmark-MRT

Das Cauda-equina-Syndrom, verursacht durch Druck, das folgendermaßen entstehen kann

  • Bandscheibenriss oder -vorfall

  • Durch Ausbreitung von Krebs auf die Wirbelsäule

Taubheitsgefühl, vor allem an den Oberschenkeln, das Gesäß, die Blase, die Genitalien und den Bereich zwischen ihnen (Reiterhosenbereich)

Normalerweise Schmerzen im unteren Rückenbereich

Oft Harnverhalt, Verlust der Darm- und Blasenkontrolle (Inkontinenz) und/oder verminderte sexuelle Reaktion, einschließlich erektiler Dysfunktion (Erektionsstörung) bei Männern

Rückenmark-MRT

Polyneuropathien (gleichzeitige Fehlfunktion mehrerer peripherer Nerven im gesamten Körper), verursacht durch

Taubheitsgefühl und Empfindungsstörungen in fast denselben Bereichen beider Körperseiten, hauptsächlich an den Füßen und Händen

Manchmal Schwäche und Reflexverlust

Messung der Nervenleitungsgeschwindigkeit (Schnelligkeit, mit der die Nerven Signale übertragen) und Elektromyographie (Muskelstimulation und Aufzeichnung ihrer elektrischen Aktivität)

Weitere Tests abhängig von der vermuteten Störung

Demyelinisierende Erkrankungen (Erkrankungen, die Nerven veranlassen, sich zu entzünden und ihre Außenschicht zu verlieren (Myelinscheide), wie z. B.

  • Multiple Sklerose

Häufig Schwäche oder Schwerfälligkeit und ungewöhnliche Empfindungen (wie Kribbeln oder Taubheit)

Gelegentliche Veränderungen der Sicht und der Sprache

MRT des Gehirns und der Wirbelsäule

Spinalpunktion (Lumbalpunktion), bei der eine Probe der Flüssigkeit, die Gehirn und Rückenmark umgibt (Gehirn-Rückenmarks-Flüssigkeit), entnommen wird

Teilweises Taubheitsgefühl einer Gliedmaße

Störungen, die eine Spinalnervenwurzel betreffen, so wie

Schmerzen, die

  • Manchmal schlagartig einen Arm oder ein Bein hinunter laufen

  • Sich wie ein elektrischer Schlag anfühlen können

  • Durch die Bewegung der Wirbelsäule, Husten oder Ausführung des Valsalva-Manövers (Versuch, kräftig auszuatmen, während Mund und Nase verschlossen bleiben) verschlimmert werden können

Häufige Schwäche und/oder verminderte oder fehlende Reflexe in einem durch Nervenwurzeln versorgten Bereich

Ärztliche Untersuchung

Manchmal MRT oder CT des Rückenmarks

Manchmal Messung der Nervenleitungsgeschwindigkeit und Elektromyographie

Störungen, die einen Plexus beeinflussen (ein Netzwerk von Nervenfasern), wie

  • Eine Verletzung, wie ein Messerstich

  • Krebs, der sich auf die Organe in der Nähe eines Plexus ausbreitet

  • Neuritis brachialis (plötzliche Funktionsstörung des Plexus an Nacken und Schulter)

Taubheitsgefühl, Schmerzen und/oder Schwäche in einem relativ großen Bereich einer Extremität

Messung der Nervenleitungsgeschwindigkeit und Elektromyographie

MRT

Mononeuropathie (Störung eines einzelnen peripheren Nervs), wie bei

Taubheitsgefühl mit oder ohne Schmerzen

Häufige Schwäche und verminderte oder fehlende Reflexe in einem durch einen Nerv versorgten Bereich

Ärztliche Untersuchung

Manchmal Messung der Nervenleitungsgeschwindigkeit und Elektromyographie

*Zu den Merkmalen zählen Symptome und Befunde der ärztlichen Untersuchung. Die genannten Merkmale sind typisch, treten aber nicht immer auf.

CT = Computertomographie; MRT = Magnetresonanztomographie.