Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Ursachen und Merkmale von Nasenbluten

Ursachen und Merkmale von Nasenbluten

Ursache*

Häufige Merkmale† und Tests

Häufig

Nase schnäuzen oder Nasebohren

Ein Schlag auf die Nase oder sonstige Verletzung der Nase

Bei Patienten, die von solchem Verhalten oder solchen Verletzungen berichten

Austrocknen der feuchten Membranen, die die Nase auskleiden, z. B. bei kaltem Wetter

Trockenheit, die während der Untersuchung erkannt werden kann

Weniger häufig

Naseninfektionen (wie Erkältung oder Nebenhöhleninfektionen)

Ausfluss aus der Nase, manchmal verdickt oder verfärbt, mit Verkrustung in den Nasenlöchern

Häufige Schmerzen und Austrocknung der feuchten Membranen, die die Nase auskleiden

Systemische Erkrankungen wie schwere Lebererkrankungen oder AIDS

Bei Patienten, bei denen diese Erkrankungen bekannt sind

Ein Fremdkörper in der Nase, vor allem bei Kindern

Häufig wiederkehrendes Nasenbluten und/oder ein übelriechender Ausfluss aus einer Seite der Nase

Normalerweise bei älteren Patienten

Erweiterte kleine Blutgefäße (Teleangiektasien) im Gesicht, an den Lippen, den Membranen, die Mund und Nase auskleiden, sowie an den Spitzen von Fingern und Zehen

In der Regel bei Patienten mit Familienmitgliedern, die diese Erkrankung haben

Tumore (gutartige oder bösartige) der Nase oder der Nasennebenhöhlen

Manchmal ist in der Nase eine anormale Masse zu sehen

Seitliche Ausbuchtung an der Nase

Eine Computertomographie (CT) kann durchgeführt werden

Ein Loch (Perforation) in der Nasenscheidewand (die das Innere der Nase in zwei Hälften teilt)

Ein Loch, das während der Untersuchung sichtbar ist

Manchmal bei Patienten, die häufig Kokain schnupfen

Blutgerinnungsstörungen (Koagulopathie)

Bei Patienten, die Nasenbluten oder Blutungen in anderen Bereichen hatten, beispielsweise am Zahnfleisch

Bluttests, z. B. ein komplettes Blutbild und Tests zur Messung, wie schnell das Blut gerinnt, können durchgeführt werden

* Erkrankungen, die zu Nasenbluten führen können, entwickeln diesen Effekt häufiger bei Patienten, die gleichzeitig eine Blutgerinnungsstörung haben oder die Medikamente einnehmen, die die Blutgerinnung beeinflussen. Die Blutungen sind dann oft stärker und schwer zu behandeln.

† Zu den Merkmalen zählen Symptome und Befunde der ärztlichen Untersuchung. Die genannten Merkmale sind typisch, treten aber nicht immer auf.