Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Einige Arten von Glykogenspeicherkrankheiten

Einige Arten von Glykogenspeicherkrankheiten

Bezeichnung*

Betroffene Organe, Gewebe oder Zellen

Symptome

GSD 0

Leber oder Muskel

Episoden mit niedrigem Blutzuckerspiegel (Hypoglykämie) während des Fastens, falls die Leber betroffen ist

GSD I (Morbus von Gierke)

Typ Ia

Leber und Niere

Leber- und Nierenvergrößerung, Wachstumsverzögerung, sehr niedriger Blutzuckerspiegel, ungewöhnlich hohe Spiegel von Säure, Fett sowie Harnsäure im Blut

Typ IB

Leber und weiße Blutkörperchen

Gleich wie bei Morbus von Gierke

Verringerung der Anzahl weißer Blutkörperchen, wiederkehrende Infektionen und entzündliche Darmerkrankungen

GSD II (Morbus Pompe)

Alle Organe

Vergrößerung von Leber und Herz sowie Muskelschwäche

GSD III (Morbus Cori, Morbus Forbes)

Leber, Muskel und Herz

Lebervergrößerung oder Leberzirrhose, niedriger Blutzuckerspiegel, Muskel- und Herzschädigung, bei einigen Menschen auch Knochenschwäche

GSD IV (Morbus Andersen)

Leber, Muskel und die meisten Gewebe

Zirrhose, Muskelschädigung, verzögertes Wachstum und verzögerte Entwicklung

GSD V (Morbus MCardle)

Muskel

Muskelkrämpfe oder -schwäche bei körperlicher Betätigung

GSD VI (Morbus Hers)

Leber

Vergrößerte Leber

Episoden mit niedrigem Blutzuckerspiegel während des Fastens

Häufig ohne Symptome

GSD VII (Morbus Tarui)

Skelettmuskeln und rote Blutkörperchen

Muskelkrämpfe bei körperlicher Betätigung und Abbau der roten Blutkörperchen (Hämolyse)

GSD VIII/IX

Leber

Nieren

Vergrößerte Leber

Niedriger Blutzucker

Nierenerkrankungen

Kleinwüchsigkeit

Rachitis, schwache Knochen

* Es gibt viele unterschiedliche Glykogenspeicherkrankheiten. Jede wird mit einer römischen Ziffer identifiziert.

GSD = Glykogenspeicherkrankheit.