Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Cephalosporine

Cephalosporine

Medikament

Allgemeine Verwendung

Einige Nebenwirkungen

1. Generation

Cefadroxil

Cefazolin

Cephalexin

Gabe vor chirurgischen Eingriffen zur Prävention von Infektionen

Gastrointestinale Störungen und Durchfall*

Übelkeit

Allergische Reaktionen (wahrscheinlicher bei Patienten mit Penicillin-Allergie)

2. Generation

Cefaclor

Cefotetan

Cefoxitin

Cefprozil

Cefuroxim

Bestimmte Infektionen der Atemwege

Für Cefoxitin: Bauchinfektionen

Gastrointestinale Störungen und Durchfall*

Übelkeit

Allergische Reaktionen (wahrscheinlicher bei Patienten mit Penicillin-Allergie)

3. Generation

Cefdinir

Cefditoren

Cefixim

Cefotaxim

Cefpodoxim

Ceftazidim

Ceftibuten

Ceftriaxon

Orale Einnahme: Abdeckung eines breiten Spektrums an Bakterien bei Patienten mit leichten bis mittelschweren Infektionen, einschließlich Haut- und Weichgewebeinfektionen

Injektion: Schwere Infektionen (wie Meningitis oder Krankenhausinfektionen)

Gastrointestinale Störungen und Durchfall*

Übelkeit

Allergische Reaktionen (wahrscheinlicher bei Patienten mit Penicillin-Allergie)

4. Generation

Cefepim

Schwere Infektionen (einschließlich Pseudomonas-Infektionen), insbesondere bei Patienten mit geschwächtem Immunsystem und Infektionen durch nicht resistente Bakterien, die gegen andere Antibiotika resistent sind

Gastrointestinale Störungen und Durchfall*

Übelkeit

Allergische Reaktionen (wahrscheinlicher bei Patienten mit Penicillin-Allergie)

5. Generation

Ceftarolin

Infektionen durch nicht resistente Bakterien, wie z. B. den methicillinresistenten Staphylococcus aureus (MRSA) sowie Enterococcus faecalis

Gastrointestinale Störungen und Durchfall*

Übelkeit

Allergische Reaktionen (wahrscheinlicher bei Patienten mit Penicillin-Allergie)

Ceftobiprol†

Infektionen durch nicht resistente Bakterien, wie z. B. den methicillinresistenten Staphylococcus aureus (MRSA) sowie Enterococcus faecalis

Gastrointestinale Störungen und Durchfall*

Übelkeit

Allergische Reaktionen (wahrscheinlicher bei Patienten mit Penicillin-Allergie)

Neuartige Cephalosporine

Cefiderocol

Harnwegsinfektionen, die durch nicht resistente Bakterien verursacht werden, wie Escherichia coli, Klebsiella pneumoniae, Proteus mirabilis, Pseudomonas aeruginosa und Enterobacter, bei Menschen über 18 Jahren mit eingeschränkten oder fehlenden alternativen Behandlungsoptionen

Gastrointestinale Störungen und Durchfall*

Übelkeit

Allergische Reaktionen (wahrscheinlicher bei Patienten mit Penicillin-Allergie)

Ceftolozan plus Tazobactam

Komplizierte Harnwegs- oder Bauchinfektionen oder im Krankenhaus erworbene Lungenentzündungen oder durch künstliche Beatmung bedingte Lungenentzündungen, die durch nicht resistente Organismen verursacht werden

Gastrointestinale Störungen und Durchfall*

Übelkeit

Allergische Reaktionen (wahrscheinlicher bei Patienten mit Penicillin-Allergie)

Nieren- und Leberprobleme

* Fast jedes Antibiotikum kann auf Clostridioides difficile zurückzuführenden Durchfall mit einer Entzündung des Dickdarms (Colitis) auslösen, aber meistens sind Clindamycin, Penicilline, Cephalosporine und Fluorchinolone die Ursache davon.

† Ceftobiprol ist in den USA nicht verfügbar.