Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Einige Formen der renal-tubulären Azidose

Einige Formen der renal-tubulären Azidose

Art

Ursache

Zugrunde liegende Störung

Daraus resultierende Symptome und Stoffwechselstörungen

1

Kann vererbt werden oder durch eine Autoimmunerkrankung oder durch bestimmte Medikamente ausgelöst werden.

Die Ursache ist gewöhnlich nicht bekannt, vor allem bei Frauen

Unfähigkeit, Säuren über den Urin auszuscheiden

Hohe Säurekonzentration im Blut

Leichte Dehydratation

Niedrige Kaliumwerte im Blut, die zu Muskelschwäche und Lähmungserscheinungen führen können

Brüchige Knochen

Knochenschmerzen

Kalziumablagerungen, die zur Bildung von Nierensteinen führen können

2

Gewöhnlich durch eine Erbkrankheit, wie das De-Toni-Debré-Fanconi-Syndrom, eine hereditäre Fruktose-Unverträglichkeit, Morbus Wilson oder das okulozerebrorenale Syndrom (Lowe-Syndrom) ausgelöst

Die Störung kann auch durch ein multiples Myelom, eine Schwermetallvergiftung und durch bestimmte Medikamente verursacht werden.

Unfähigkeit, Bikarbonat aus dem Urin zu resorbieren, sodass zu viel Bikarbonat ausgeschieden wird.

Hohe Säurekonzentration im Blut

Brüchige Knochen

Knochenschmerzen

Leichte Dehydratation

Niedriger Kaliumspiegel im Blut

Verminderte Bildung der aktiven Form von Vitamin D

4

Nicht erblich

Die Störung wird durch Diabetes, eine Autoimmunerkrankung, eine chronische Nierenerkrankung oder eine Obstruktion der Harnwege verursacht.

Bestimmte Medikamente wie kaliumsparende Diuretika, ACE-Hemmer und Angiotensin-II-Rezeptor-Blocker können diese noch verschlimmern.

Eine verminderte Fähigkeit oder eine Unfähigkeit auf Aldosteron zu reagieren, ein Hormon, das dabei hilft, die Kalium- und Natriumausscheidung durch die Nieren zu steuern.

Leicht erhöhte Säurekonzentration sowie hohe Kaliumwerte im Blut, die nur in seltenen Fällen Symptome verursachen, außer bei extrem hohen Kaliumwerten (dies hat einen unregelmäßigen Herzschlag und Muskellähmungen zur Folge)

Hinweis: Typ 3 ist eine Mischform aus Typ 1 und 2 und tritt extrem selten auf.