Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Wiederaufbau der Brust
Wiederaufbau der Brust
Wiederaufbau der Brust

Nachdem ein Allgemeinchirurg einen Brusttumor und das umliegende Brustgewebe (Brustamputation) entfernt hat, kann ein plastischer Chirurg die Brust wiederaufbauen. Es kann ein Silikon- oder Salzimplantat verwendet werden. Bei einer komplexeren Operation könnte auch Gewebe aus anderen Körperbereichen der Frau, wie dem Bauch, dem Gesäß oder dem Rücken entnommen werden.

Die Rekonstruktion kann zur gleichen Zeit wie die Brustamputation erfolgen - bei dieser Option bleibt die Patientin länger anästhesiert - oder zu einem späteren Zeitpunkt, wobei zweimal anästhesiert werden muss.

Die Rekonstruktion der Brustwarze und der umgebenden Haut wird später durchgeführt, meist in der Arztpraxis. Eine Vollnarkose ist nicht notwendig.

Bei vielen Frauen sieht eine rekonstruierte Brust natürlicher aus als die Brust nach einer Strahlentherapie, besonders wenn es sich um einen großen Tumor handelte.

Wenn ein Implantat verwendet wird und genügend Haut übrig war, um es abzudecken, bleibt die Empfindungsfähigkeit der Haut über dem Implantat relativ gut erhalten. Kein Implantat fühlt sich jedoch so an wie eine echte Brust. Wenn Haut von anderen Körperteilen verwendet wird, um die Brust zu bedecken, geht viel der Empfindung verloren. Allerdings fühlt sich das körpereigene Gewebe mehr wie Brustgewebe an als Implantate.

Silikon läuft gelegentlich aus seinem Beutel aus. Infolgedessen kann ein Implantat hart werden, ein unangenehmes Gefühl verursachen, und weniger attraktiv aussehen. Silikon fließt manchmal auch in den Blutstrom.

Einige Frauen haben Bedenken, dass das undichte Silikon Krebs in anderen Körperteilen oder seltene Krankheiten wie den systemischen Lupus erythematodes (Lupus) verursacht. Es gibt kaum Hinweise dafür, dass das Auslaufen von Silikon diese ernsthaften Folgen nach sich zieht, aber da es dennoch der Fall sein könnte, hat der Einsatz von Silikon-Implantaten abgenommen, vor allem bei Frauen, die keinen Brustkrebs hatten.

In diesen Themen
Brustkrebs