Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Blutgefäße: Blutzirkulation
Blutgefäße: Blutzirkulation
Blutgefäße: Blutzirkulation

Das Blut wird vom Herz in die Arterien befördert. Diese verzweigen sich in immer kleinere Blutgefäße bis hin zu den Arteriolen. Die Arteriolen verbinden sich mit noch kleineren Blutgefäßen, den Kapillaren. Durch die dünnen Wände der Kapillaren können Sauerstoff und Nährstoffe aus dem Blut ins Körpergewebe übertreten, während die Abbauprodukte aus dem Gewebe ins Blut gelangen. Das Blut fließt aus den Kapillaren in die Venolen, danach in die Venen, die es zurück zum Herzen leiten.

Arterien und Arteriolen haben relativ dicke muskuläre Wände, weil der Druck in ihnen hoch ist und weil sie zur Aufrechterhaltung des Blutdrucks und zur Steuerung der Durchblutung ihren Durchmesser anpassen müssen. Die Wände der Venen und Venolen sind viel dünner und weniger muskulär als die der Arterien und Arteriolen. Das liegt vor allem daran, dass der Druck in den Venen und Venolen viel geringer ist. Venen können sich weiten, um sich an ein größeres Blutvolumen anzupassen.

In diesen Themen
Blutgefäße