honeypot link

Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Byssinose (Weberhusten)

Von

Abigail R. Lara

, MD, University of Colorado

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Mai 2020| Inhalt zuletzt geändert Mai 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Bei Byssinose (Weberhusten) besteht eine Verengung der Atemwege nach dem Einatmen von Baumwoll-, Flachs- oder Hanffasern.

  • Byssinose kann Keuchatmung und Verkrampfungen in der Brust verursachen, in der Regel am ersten Arbeitstag nach einer Pause.

  • Die Diagnose wird anhand eines Tests gestellt, der die abnehmende Lungenfunktion innerhalb eines Arbeitstags nachweist.

  • Die Belastung sollte vermieden werden, anschließend können Keuchatmung und Brustverkrampfungen mit den gleichen Medikamenten wie bei Asthma behandelt werden.

Die Byssinose ist eine umweltbedingte Lungenerkrankung, die in westlichen Staaten fast ausschließlich bei Menschen vorkommt, die mit unbehandelten Baumwollfasern umgehen. Auch Menschen, die Flachs und Hanf verarbeiten, können daran erkranken. Am meisten betroffen scheinen diejenigen zu sein, die Ballen mit roher Baumwolle öffnen oder mit den ersten Schritten der Baumwollverarbeitung befasst sind. Obwohl Menschen schon nach kurzer Arbeit mit der Baumwolle davon betroffen sein können, entwickeln die meisten Menschen die Krankheit erst, wenn sie 10 Jahre oder länger mit der Baumwolle belastet wurden. Offensichtlich vermischt sich ein Toxin, das von Bakterien in der unbehandelten Baumwolle gebildet wird, mit dem Staub in der Baumwolle, wodurch sich die Atemwege empfindlicher Personen verengen.

Symptome

Byssinose kann Keuchatmung und Verkrampfungen in der Brust verursachen, in der Regel am ersten Arbeitstag nach einer Pause. Die Symptome gehen nach einer wiederholten Belastung eher zurück, sodass die Verkrampfungen in der Brust bis zum Ende einer Arbeitswoche ganz verschwinden können. Nach jahrelangem Umgang mit Baumwolle können die Verkrampfungen in der Brust jedoch durchaus 2 bis 3 Tage oder sogar die ganze Woche anhalten. Ständiger Kontakt mit Baumwollstaub steigert die Häufigkeit, mit der die Symptome auftreten (Keuchatmung, Verkrampfungen in der Brust), und führt zu einer dauerhaften Lungenerkrankung bis hin zur Arbeitsunfähigkeit.

Diagnose

  • Lungenfunktionsprüfungen

Die Diagnose wird anhand einer Lungenfunktionsprüfung gestellt, durch welche die abnehmende Lungenfunktion innerhalb eines Arbeitstags nachgewiesen wird. In der Regel ist die Abnahme der Lungenfunktion am ersten Arbeitstag der Woche am größten.

Ärzte empfehlen den in der Textilindustrie arbeitenden Personen, regelmäßige Lungenfunktionsprüfungen durchzuführen, damit die Byssinose frühzeitig erkannt wird.

Vorbeugung

Die beste Vorbeugung von Byssinose besteht darin, die Staubbelastung einzudämmen und Schutzvorrichtungen wie Atemschutzgeräte, Staubmasken und andere Geräte zu verwenden.

Behandlung

  • Entfernung aus der entsprechenden Umgebung

  • Medikamente zur Öffnung der Atemwege

Arbeiter, die am ersten Tag einer Arbeitswoche zusätzlich zu den typischen Symptomen einer Byssinose auch ein plötzliches Nachlassen der Lungenfunktion bemerken, sollten vor einer weiteren Belastung geschützt werden. Keuchatmung und Brustverkrampfungen können mit den gleichen Medikamenten wie bei Asthma behandelt werden.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Feature.AlsoOfInterst.SocialMedia

NACH OBEN