Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Lymphozytäre interstitielle Pneumonie

(Lymphoide interstitielle Pneumonie)

Von

Joyce Lee

, MD, MAS, University of Colorado School of Medicine

Überprüft/überarbeitet Jul 2023
DIE AUSGABE FÜR MEDIZINISCHE FACHKREISE ANSEHEN

Die lymphozytäre interstitielle Pneumonie ist eine seltene Lungenerkrankung, bei der sich ausgereifte Lymphozyten (eine Form der weißen Blutkörperchen Weiße Blutkörperchen Die Hauptbestandteile des Blutes sind: Plasma Rote Blutkörperchen Weiße Blutkörperchen Blutplättchen Erfahren Sie mehr Weiße Blutkörperchen ) in den Lungenbläschen (Alveolen) ansammeln.

  • Die Betroffenen husten in der Regel und haben Atembeschwerden.

  • Die Diagnose erfordert Röntgenaufnahmen des Brustkorbs, eine Computertomografie, eine Lungenfunktionsprüfung und oft auch eine Bronchoskopie, Biopsie oder beides.

  • Die Behandlung erfolgt mit Kortikosteroiden und/oder Immunsuppressiva.

Die lymphozytäre interstitielle Pneumonie ist eine Form der idiopathischen interstitiellen Pneumonie Übersicht über die idiopathischen interstitiellen Lungenentzündungen Idiopathische interstitielle Lungenentzündungen oder Pneumonien sind interstitielle Lungenerkrankungen mit unbekannter Ursache und einigen ähnlichen Symptomen und Auswirkungen auf die Lunge... Erfahren Sie mehr . Sie kann bei Kindern vorkommen, in der Regel, wenn sie mit dem humanen Immunschwächevirus Infektion mit dem humanen Immunschwächevirus (HIV) bei Kindern und Jugendlichen Eine Infektion mit dem humanen Immundefizienz-Virus (HIV) ist eine Virusinfektion, die schrittweise bestimmte weiße Blutkörperchen zerstört. Die Betroffenen werden dadurch anfällig für Infektionen... Erfahren Sie mehr (HIV) infiziert wurden oder anderen Immunschwächen haben. Lymphozytäre interstitielle Pneumonie kommt auch bei Erwachsenen vor, die häufig an einer Autoimmunerkrankung wie Störungen der Plasmazellen Überblick über Störungen der Plasmazellen Störungen der Plasmazellen sind selten. Sie entstehen, wenn sich eine einzelne Plasmazelle übermäßig vermehrt. Die daraus entstehende Gruppe genetisch identischer Zellen (als Klon bezeichnet)... Erfahren Sie mehr , Sjögren-Syndrom Sjögren-Syndrom Das Sjögren-Syndrom ist eine häufig auftretende Autoimmunerkrankung des Bindegewebes. Typische Symptome sind übermäßige Trockenheit der Augen, des Mundes und anderer Schleimhäute. Weiße Blutkörperchen... Erfahren Sie mehr Sjögren-Syndrom , Hashimoto-Thyreoiditis Hashimoto-Thyreoiditis Die Hashimoto-Thyreoiditis ist eine chronische Autoimmunentzündung der Schilddrüse. Eine Hashimoto-Thyreoiditis entsteht, wenn Antikörper im eigenen Körper die Zellen der Schilddrüse angreifen... Erfahren Sie mehr , rheumatoider Arthritis Rheumatoide Arthritis (RA) Rheumatoide Arthritis ist eine entzündliche Gelenkerkrankung, bei der die Gelenke, darunter meist Hand- und Fußgelenke, entzündet sind. Dadurch entstehen Schwellungen und Schmerzen, häufig gefolgt... Erfahren Sie mehr Rheumatoide Arthritis (RA) oder systemischem Lupus erythematodes Systemischer Lupus erythematodes (SLE) Systemischer Lupus erythematodes ist eine chronische entzündliche Autoimmunerkrankung des Bindegewebes, bei der Gelenke, Nieren, Haut, Schleimhäute und die Wände der Blutgefäße betroffen sein... Erfahren Sie mehr Systemischer Lupus erythematodes (SLE) (Lupus) leiden. Frauen und Mädchen sind häufiger betroffen. Das Durchschnittsalter der betroffenen Erwachsenen liegt bei 54 Jahren.

Symptome einer lymphozytären interstitiellen Pneumonie

Kinder entwickeln Husten und eine verminderte Fähigkeit für sportliche Betätigungen; zudem wachsen sie möglicherweise nicht und nehmen nicht zu. Bei Erwachsenen kommt es über Monate oder in manchen Fällen auch über Jahre zu Atembeschwerden und Husten. Weniger verbreitete Symptome sind Gewichtsverlust, Fieber, Gelenkschmerzen und Nachtschweiß.

Diagnose einer lymphozytären interstitiellen Pneumonie

  • Computertomografie des Brustkorbs

Die Diagnose erfordert eine Röntgenaufnahme des Brustkorbs, Computertomografie (CT) und eine Lungenfunktionsprüfung Lungenfunktionsprüfung (PFT) Mit einer Lungenfunktionsprüfung wird gemessen, wie viel Luft die Lungen aufnehmen, wie viel Luft ein- und ausgeatmet und wie viel Sauerstoff absorbiert werden kann. Durch diese Tests lassen... Erfahren Sie mehr Lungenfunktionsprüfung (PFT) . Bei der Lungenfunktionsprüfung ist in der Regel ein Rückgang des Luftvolumens in der Lunge zu beobachten. Ärzte machen manchmal eine Bronchoskopie Bronchoskopie Bei der Bronchoskopie können der Kehlkopf (Larynx) und die Atemwege über einen Betrachtungsschlauch (ein Bronchoskop) direkt betrachtet und untersucht werden. Ein Bronchoskop hat an der Spitze... Erfahren Sie mehr Bronchoskopie und waschen Teile der Lunge mit einer Kochsalzlösung (bronchoalveoläre Lavage), wobei das herausgespülte Material getestet wird.

Bluttests können ungewöhnliche Befunde bei den Plasmaproteinen aufdecken, die eine Diagnose ermöglichen. Anderenfalls wird eine Lungenbiopsie durchgeführt.

Behandlung einer lymphozytären interstitiellen Pneumonie

  • Kortikosteroide oder Immunsuppressiva

Eine Prognose ist schwierig. Die Krankheit kann von selbst oder nach einer Behandlung zurückgehen, kann aber auch zu Lungenfibrose oder einem Lymphom Überblick über Lymphome Lymphome sind bösartige (maligne) Tumoren der Lymphozyten, die im Lymphsystem und den blutbildenden Organen vorkommen. Lymphome sind Krebserkrankungen einer besonderen Art von weißen Blutkörperchen... Erfahren Sie mehr Überblick über Lymphome (einer Art Tumor) fortschreiten.

Behandlung mit Kortikosteroiden, Immunsuppressiva (wie Azathioprin oder Cyclophosphamid) oder beidem; die Wirksamkeit dieser Medikamente ist allerdings nicht bekannt.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: DIE AUSGABE FÜR MEDIZINISCHE FACHKREISE ANSEHEN
DIE AUSGABE FÜR MEDIZINISCHE FACHKREISE ANSEHEN
NACH OBEN