honeypot link

Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Kurzinformationen

Brandwunden

Von

The Manual's Editorial Staff

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Sep 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten
Quellen zum Thema

Was sind Verbrennungen?

Verbrennungen sind Verletzungen, in der Regel auf Ihrer Haut, die durch Hitze, Sonnenlicht, Elektrizität oder Chemikalien verursacht werden.

  • Verbrennungen führen zu Schmerzen, Blasen, Schwellungen und Hautverlusten

  • Verbrennungen durch Hitze und Chemikalien betreffen für gewöhnlich Ihre Haut, können aber auch Muskeln, Fett oder Knochen in Mitleidenschaft ziehen

  • Kleine, oberflächliche Verbrennungen werden häufig zu Hause behandelt, indem der Bereich sauber gehalten und eine antibiotische Verbrennungssalbe aufgetragen wird

  • Tiefe, schwere Verbrennungen können zu anderen Problemen wie Kreislaufschock, schweren Infektionen und Tod führen und ziehen häufig Hauttransplantationen nach sich

Gehen Sie sofort zum Arzt, wenn Ihre Verbrennung:

  • Groß ist (z. B. größer als Ihre offene Hand)

  • Blasen wirft (kleine, mit Flüssigkeit gefüllte Beulen)

  • Die Farbe Ihrer Haut nachdunkelt oder Ihre Haut aufbricht

  • Ihr Gesicht, Hand, Fuß oder Ihre Geschlechtsteile betrifft

  • Nicht vollständig sauber ist

  • Schmerzen verursacht, die mit Schmerzmitteln, wie Paracetamol nicht besser werden

  • Schmerzen verursacht, die auch nach einem oder zwei Tagen nicht besser werden

Was verursacht Verbrennungen?

  • Hitze, z. B. von einem Feuer oder heißen Flüssigkeiten

  • Sonnenlicht, das einen Sonnenbrand verursacht

  • Elektrizität, durch Berühren eines stromführenden Leiters

  • Strahlung, z. B. durch eine Strahlentherapie zur Behandlung von Krebs

  • Chemikalien, die z. B. in Abflussreinigern oder Abbeizmitteln enthalten sind

Wie stufen Ärzte Verbrennungen ein?

Die Ärzte stufen Verbrennungen wie folgt ein:

  • Wie tief Ihre Verbrennung ist

  • Wie viel Ihres Körpers verbrannt ist

Tiefe der Verbrennungen

Die Haut besteht aus 3 Schichten. Die Schichten sind an einigen Stellen in Ihrem Körper dicker als an anderen Stellen. Die Ärzte stufen Verbrennungen nach ihrer Tiefe ein:

  • Verbrennungen ersten Grades sind die am wenigsten schlimmen Verbrennungen und haben nur die oberste Hautschicht verletzt

  • Verbrennungen zweiten Grades sind schon etwas tiefer eingedrungen und haben auch die Mittelschicht der Haut verletzt

  • Verbrennungen dritten Grades sind die schlimmsten Verbrennungen und haben alle Hautschichten verletzt

Verbrennungen ersten Grades sind nicht tief genug vorgedrungen, um Narben zu hinterlassen. Verbrennungen dritten Grades und schlimme Verbrennungen zweiten Grades hinterlassen üblicherweise Narben.

Getting Under the Skin

Die Haut besteht aus drei Schichten. Unter der Hautoberfläche befinden sich Nerven, freie Nervenenden, Drüsen, Haarfollikel und Blutgefäße.

Getting Under the Skin

Größe der Verbrennungen

Ärzte beschreiben auch die Größe einer Verbrennung anhand des Anteils Ihres Körpers, der verbrannt wurde. Wenn Ihr gesamter Körper verbrannt wurde, wäre das eine Verbrennung von 100 Prozent. Eine kleine Verbrennung von der Größe Ihrer Hand und der Finger ist eine Verbrennung von 1 Prozent. Verbrennungen, die sich über die Größe einer Ihrer Arme erstrecken, sind Verbrennungen von ca. 9 Prozent.

Schweregrad der Verbrennungen

Je größer und tiefer die Verbrennungen sind, umso gefährlicher sind sie. Außerdem sind Verbrennungen an bestimmten Körperteilen gefährlicher als an anderen. Ärzte klassifizieren Verbrennungen daher als geringfügig, mittelschwer oder schwer, je nachdem, wie viel Haut verbrannt wurde und welche Körperteile verbrannt wurden.

Geringfügige Verbrennungen sind:

  • Verbrennungen ersten Grades

  • Verbrennungen zweiten Grades, die weniger als 10 Prozent Ihres Körpers bedecken

Mittlere und schwere Verbrennungen sind:

  • Alle Verbrennungen an Ihren Händen, Füßen, Gesicht oder Geschlechtsteilen

  • Verbrennungen zweiten Grades, die mehr als 10 Prozent Ihres Körpers bedecken

  • Verbrennungen dritten Grades, die mehr als 1 Prozent Ihres Körpers bedecken

Was sind die Symptome einer Verbrennung?

Die Symptome hängen davon ab, wie tief Ihre Verbrennung ist:

  • Bei einer Verbrennung ersten Grades ist die Haut gerötet, geschwollen und sehr schmerzhaft.

  • Verbrennungen zweiten Grades sind auch gerötet und sehr schmerzhaft, aber es entstehen zusätzlich Blasen. Blasen können sofort oder manchmal auch erst im Verlauf des Tages der Verbrennung entstehen.

  • Verbrennungen dritten Grades schmerzen in der Regel nicht sehr, weil sie die Nerven beschädigt haben, mit denen Schmerzen wahrgenommen werden. Die verbrannte Haut fühlt sich ledrig an und kann sich weiß, schwarz oder hellrot verfärben.

Was sind die Komplikationen von Verbrennungen?

Ihre Haut hält Keime und Schmutz von Ihrem Körper ab und Flüssigkeiten und Wärme im Körper. Bei einer schweren Verbrennung können Sie daher folgende Symptome haben:

Sehr große Verbrennungen können tödlich enden.

Die Haut heilt, indem sie neue Haut aus seinen tieferen Schichten nachwachsen lässt. Oberflächliche Verbrennungen können daher von selbst ausheilen. Aber tiefere Verbrennungen können die Hautschicht beschädigen, in der die Haut nachwächst. Wenn die Wachstumsschicht beschädigt ist:

  • Heilt die Verbrennung mit Narbengewebe anstatt mit neuer Haut

Ist das Narbengewebe steifer als normale Haut. Wenn das Narbengewebe in der Nähe Ihrer Gelenke ist, wird das Gelenk schwer zu bewegen sein und kann in abgebogener Position verharren bleiben.

Wie werden Verbrennungen behandelt?

Ärzte stellen sicher, dass die Ursache Ihrer Verbrennung gestoppt wurde. Kleidung, die geschmolzen ist oder Chemikalien enthält, wird ausgezogen. Danach werden die Verbrennungen je nach Art der Verbrennung, die Sie haben, behandelt.

Verbrennungen ersten Grades (Verbrennungen, die nur gerötet sind), sollten Sie:

  • Unter laufendes kaltes Wasser im Waschbecken halten

  • Verbrannte Stelle vorsichtig reinigen

  • Antibiotische Salbe auf die Verbrennung auftragen

  • Rufen Sie ihren Arzt an, um nachzufragen, ob Sie eine Tetanusspritze benötigen

Wenn Ihre Verbrennung an einer Stelle ist, die durch Kleidung bedeckt ist, verbinden Sie die Verbrennung mit einer sauberen Bandage. Verbrennungen ersten Grades in Ihrem Gesicht müssen Sie nicht bandagieren.

Bei kleinen Verbrennungen zweiten Grades (Verbrennungen mit Blasen), gehen Sie zum Arzt. Der Arzt wird in der Regel:

  • Die Verbrennung reinigen und sämtliche aufgeplatzte Blasen entfernen

  • Eine antibiotische Verbrennungssalbe oder speziellen Brandverband auf die Verbrennung auftragen

  • Die Verbrennung mit einer sauberen Bandage verbinden

  • Sie anweisen, dass Sie die Brandwunde jeden Tag vorsichtig reinigen und frische antibiotische Verbrennungssalbe auftragen und einen sauberen Verband anlegen – Spezialbrandverbände müssen erst nach einigen Tagen gewechselt werden

  • Sämtliche, nach einigen Tagen aufgeplatzte Blasen entfernen

  • Sie anweisen, regelmäßig auf Anzeichen für eine Infektion zu kontrollieren und nachzusehen, wie die Wunde verheilt

Geringfügige Verbrennungen zweiten Grades heilen üblicherweise in ein bis zwei Wochen.

Bei schweren Verbrennungen gehen Sie ein Krankenhaus. Die Ärzte können:

  • Sie in ein Krankenhaus mit einer Verbrennungsintensivstation einweisen

  • Ihnen intravenös viel Flüssigkeiten einflößen

  • Verabreichung von Schmerzmitteln

  • Sie operieren, um das verbrannte Totgewebe zu entfernen und dann die Stelle mit einem Hauttransplantat zu bedecken

Ein Hauttransplantat ist ein anderer Begriff für verpflanzte Haut. Hauttransplantate können auf folgende Weise erstellt werden:

  • Ein Stück Ihrer eigenen Haut von einer unverbrannten Stelle

  • Haut von einem Kadaver (ein toter Mensch)

  • Haut von einem Tier

  • Künstliche Haut

Nur Transplantate Ihrer eigenen Haut bleiben dauerhaft. Ihr Körper wird Haut von Toten, Tieren oder künstliche Haut irgendwann einmal abstoßen. Die Ärzte verwenden diese Arten von Hauttransplantaten vorübergehend, damit sie ein Hauttransplantat Ihrer eigenen Haut herstellen können. Wenn ein großer Bereich Ihres Körpers verbrannt ist, müssen die Ärzte unter Umständen mehrere Hauttransplantationen vornehmen.

Im Krankenhaus können Sie während Ihre Verbrennungen verheilen Physiotherapie erhalten, damit Ihre Gelenke nicht versteifen.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Feature.AlsoOfInterst.SocialMedia

NACH OBEN