Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Kurzinformationen

Gastroenteritis

Von

The Manual's Editorial Staff

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Aug 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten

Was ist eine Gastroenteritis?

Gastroenteritis ist eine Entzündung des Magens und des Darms.

  • Gastroenteritis wird in der Regel durch eine virale oder bakterielle Infektion ausgelöst.

  • Betroffene haben Übelkeit, müssen sich übergeben und haben Durchfall.

  • Erbrechen und Durchfall können zu Dehydratation führen (Wassermangel im Körper), was besonders bei älteren Menschen und Säuglingen gefährlich ist.

  • Um die Ausbreitung einer Gastroenteritis zu verhindern, waschen Sie sich die Hände nach dem Toilettengang und vermeiden Sie nicht vollständig durchgegartes Essen.

  • Eine Gastroenteritis verschwindet normalerweise von selbst wieder.

  • Sie benötigen viel Flüssigkeit und manchmal Medikamente, um das Erbrechen oder den Durchfall zu stoppen.

  • Antibiotika helfen in der Regel nicht bei Gastroenteritis.

Was verursacht eine Gastroenteritis?

Eine Gastroenteritis wird in der Regel durch Folgendes verursacht:

Andere Ursachen:

Was sind die Symptome einer Gastroenteritis?

Die Symptome setzen plötzlich ein und umfassen Folgendes:

  • Übelkeit und Erbrechen

  • Bauchgrummeln oder -krämpfe

  • Durchfall

Woran erkennt der Arzt eine Gastroenteritis?

Der Arzt erkennt eine Gastroenteritis anhand der Symptome. Es müssen in der Regel keine Tests durchgeführt werden, manchmal kann aber Folgendes gemacht werden:

  • Stuhltests

Wie wird eine Gastroenteritis behandelt?

Ärztliche Maßnahmen bei Erwachsenen mit leichter Gastroenteritis:

  • Häufige Aufnahme von Flüssigkeit in kleinen Schlucken

  • Normale Nahrungsaufnahme, sobald der Magen bereit dafür ist

Für gesunde Erwachsene spielt die Art von Flüssigkeit und Nahrung keine Rolle.

Säuglingen oder Kleinkindern mit Gastroenteritis sollte Folgendes verabreicht werden:

  • Orale Rehydratationslösung, erhältlich in der Drogerie oder im Supermarkt

Orale Rehydratationslösungen haben das richtige Gleichgewicht an Salzen und Mineralien, die Säuglinge und Kleinkinder benötigen.

Ärztliche Maßnahmen bei einer schwereren Gastroenteritis:

  • Verabreichung von Flüssigkeiten über eine Vene (i.v.)

  • Verabreichung von Medikamenten zur Vorbeugung von Übelkeit und Durchfall

  • Verabreichung von Medikamenten gegen Parasiten, falls die Gastroenteritis durch Parasiten verursacht wird

  • Vearbreichung von Antibiotika bei bestimmten seltenen Formen von Gastroenteritis

Wie kann ich einer Gastroenteritis vorbeugen?

Folgende Maßnahmen verringern das Risiko, an einer Gastroenteritis zu erkranken:

  • Gründliches Händewaschen nach dem Toilettengang und vor der Zubereitung von Speisen

  • Durchgaren von Fleisch und Eiern

  • Kein Verzehr von Nahrungsmitteln von Straßenverkäufern auf Reisen

  • Beim Schwimmen in Seen und im Meer möglichst kein Wasser schlucken

  • Kinder mit dem Rotavirusimpfstoff impfen

  • Stillen von Säuglingen

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN