Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Kurzinformationen

Speiseröhre

Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten
Quellen zum Thema

Der Verdauungstrakt (auch Gastrointestinal- oder kurz GI-Trakt genannt) ist der hohle Schlauch, durch den die Nahrung nach dem Verschlucken gelangt und verdaut wird, wonach die Abfallprodukte als Stuhl ausgeschieden werden.

Was ist die Speiseröhre?

Die Speiseröhre ist Teil des Verdauungstrakts. Es ist das „Rohr“, durch das die Nahrung vom Rachen in den Magen gelangt. Nahrung und Flüssigkeiten rutschen nicht einfach dank Schwerkraft durch die Speiseröhre. Die Speiseröhre ist mit Muskeln ausgekleidet, die Nahrung und Flüssigkeiten nach unten drücken.

Andere Muskeln verlaufen um das obere und untere Ende der Speiseröhre wie Ringe. Diese Schließmuskeln oder Sphinkter verschließen die Speiseröhre, sodass der Mageninhalt nicht in die Speiseröhre oder den Rachen zurückfließen kann.

Wie die Speiseröhre funktioniert

Beim Schlucken gelangt die Nahrung vom Mund in den Rachen, der auch als Pharynx bezeichnet wird (1). Der obere Ösophagussphinkter öffnet sich (2), damit die Nahrung in die Speiseröhre gelangen kann, wo sie durch wellenartige Muskelbewegungen, die Peristaltik, nach unten befördert wird (3). Die Nahrung passiert dann den unteren Ösophagussphinkter (4) und gelangt in den Magen (5).

Wie die Speiseröhre funktioniert
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie
Testen Sie Ihr Wissen
Schmerzen in Gliedmaßen
Welche der folgenden Ursachen ist die häufigste für Armschmerzen, die nicht mit Verletzungen oder Belastungen zusammenhängen?

Auch von Interesse

NACH OBEN