Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Kurzinformationen

Endoskopie

Von

The Manual's Editorial Staff

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Jun 2020| Inhalt zuletzt geändert Jun 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten
Quellen zum Thema

Was ist ein Endoskop?

„Endo“ bedeutet innen und „skop“ bedeutet „Sehen“. Ein Endoskop ist also ein Instrument, das Ärzte zur Betrachtung des Inneren des Körpers verwenden. Endoskope können auch zur Durchführung von Tests und zur Behandlung von Krankheiten verwendet werden.

Endoskope sind Schläuche mit einer Lichtquelle und einer kleinen Videokamera am Ende. Die Endoskope sind hohl. Ärzte können Instrumente durch sie einführen, um Tests durchzuführen und Probleme zu behandeln.

Endoskope können wie folgt beschaffen sein:

  • Starr, aus Metall, das nicht biegsam ist

  • Flexibel, sodass sie sich um Winkel schlängeln können

Für verschiedene Körperteile werden Endoskope unterschiedlicher Größe verwendet. Welche Größe der Arzt verwendet, hängt davon ab, welcher Teil des Körpers untersucht und behandelt werden muss. Einige Beispiele:

  • Kurz und eng: Für die Nase und die hintere Rachenwand (Nasopharyngolaryngoskopie)

  • Lang und eng: Für die Atemwege in der Lunge (Bronchoskopie)

  • Kurz und breiter: Für den unteren Teil des Dickdarms (Sigmoidoskopie)

  • Lang und breiter: Für Magen (Endoskopie des oberen Verdauungstrakts) und Darm (Koloskopie)

Was ist eine Endoskopie?

Eine Endoskopie ist jede Untersuchung, bei der der Arzt einen Beobachtungsschlauch verwendet, um eine Nahansicht des Körperinneren zu erhalten. In den meisten Fällen meinen Ärzte mit dem Begriff „Endoskopie“, dass sie mit einem biegsamen Endoskop in den Verdauungstrakt (GI-Trakt) blicken.

Ärzte führen zwei Hauptformen einer gastrointestinalen Endoskopie durch:

  • Endoskopie des oberen Verdauungstrakts – eine Sonde wird durch den Mund und die Speiseröhre eingeführt, um die Speiseröhre, den Magen und einen Teil des Dünndarms zu untersuchen.

  • Endoskopie des unteren Verdauungstrakts (Koloskopie) – eine Sonde wird in den After eingeführt, um den Mastdarm und den Dickdarm zu untersuchen.

Bei der Sigmoidoskopie handelt es sich um eine Form der unteren GI-Endoskopie, bei der Ärzte einen kurzen Schlauch verwenden und nur den untersten Teil des Dickdarms betrachten.

Viewing the Digestive Tract with an Endoscope

Verschiedene Teile des Verdauungstrakts lassen sich mit einem flexiblen Schlauch, dem Endoskop, betrachten. Durch den Mund eingeführt (wie in der linken Abbildung), kann ein Endoskop zur Untersuchung von Speiseröhre, Magen und einem Teil des Dünndarms dienen. Wird es durch den After eingeführt (rechts), können mit einem Endoskop der Enddarm und der gesamte Dickdarm untersucht werden.

Viewing the Digestive Tract with an Endoscope

Warum wird eine Endoskopie durchgeführt?

Ärzte führen eine GI-Endoskopie durch, um Probleme in Speiseröhre, Magen, Darm und Rektum zu finden und häufig auch zu behandeln. Selbst wenn keine Symptome auftreten, kann der Arzt eine Endoskopie durchführen, um nach ernsten Problemen wie Darmkrebs zu suchen, die bei einem entsprechenden Befund behandelt werden können.

Ärzte können eine Endoskopie auch aus folgenden Gründen durchführen:

  • Um herauszufinden, warum bestimmte Symptome vorliegen

  • Zur Überprüfung von Patienten eines bestimmten Alters auf Probleme: So wird z. B. bei über 50-Jährigen oft eine Koloskopie durchgeführt, um auf Darmkrebs zu untersuchen.

  • Zur Behandlung bestimmter Probleme mit kleinen Instrumenten, die durch das Endoskop passen

Einige Maßnahmen, die Ärzte mit einem Endoskop durchführen können:

  • Entnahme eines kleinen Gewebestücks zur Untersuchung (Biopsie)

  • Entfernung einer Wucherung, z. B. eines Polypen im Dickdarm

  • Injektion eines Arzneimittels, das zum Beispiel die Blutung aus einem Geschwür stoppt

  • Stoppen von Blutungen mit Laser, Hitze oder Strom

Wie kann ich mich auf eine Endoskopie des oberen Verdauungstrakts vorbereiten?

  • Sie dürfen vor der Untersuchung nichts essen oder trinken – Ihr Arzt wird Ihnen sagen, ab wann.

  • Ihr Arzt wird Ihnen sagen, ob Sie einige Ihrer regulären Medikamente am Morgen der Untersuchung einnehmen können.

Wie kann ich mich auf eine Endoskopie des unteren Verdauungstrakts (Koloskopie) vorbereiten?

  • Sie nehmen am Tag vor der Untersuchung nur Flüssigkeiten, aber keine feste Nahrung zu sich.

  • Sie dürfen ab dem Abend vor der Untersuchung nichts essen oder trinken – Ihr Arzt wird Ihnen sagen, ab wann genau.

  • Ihr Arzt wird Ihnen sagen, ob Sie einige Ihrer regulären Medikamente am Morgen der Untersuchung einnehmen können.

  • Sie nehmen Medikamente ein, um am Tag vor der Untersuchung allen Stuhl aus Ihrem Darm auszuscheiden. Bei diesen Medikamenten kann es sich um Pillen, zu trinkende Flüssigkeiten oder über den After aufzunehmende Flüssigkeiten (Einläufe) handeln.

Was geschieht, wenn ich mich einer Endoskopie unterziehe?

Während einer Endoskopie des oberen Verdauungstrakts oder einer Koloskopie befindet sich der Patient in liegender Stellung und hat Instrumente am Körper, um den Blutdruck, Puls und Sauerstoffspiegel im Blut während der Untersuchung zu messen.

  • Sie erhalten eine Infusion in Ihren Arm für Flüssigkeiten und Medikamente.

  • Zur Endoskopie des oberen Verdauungstrakts wird ein Betäubungsmittel in den Hals eingeführt.

  • Sie erhalten intravenös verabreichte Medikamente, die Sie ruhig und entspannt halten oder einschlafen lassen.

Ihr Arzt führt den Schlauch vorsichtig in Ihren Körper ein.

Ihr Arzt kann dabei z. B. folgende Probleme erkennen:

  • Rötungen

  • Offene Wunden (Geschwüre)

  • Schwellungen

  • Ungewöhnliche Wucherungen

Die Schleimhaut und die inneren Schichten des Verdauungstrakts (mit Ausnahme des unteren Bereichs des Afters) haben keine Nerven, die Schmerzen empfinden, sodass Sie keine Schmerzen verspüren, auch wenn Sie während dieser Untersuchung nicht schlafen.

Die Endoskopie dauert etwa 15 bis 30 Minuten. Nachdem Sie aufwachen und sich normal fühlen, können Sie mit einem Freund oder Familienmitglied nach Hause gehen und sich bis zum folgenden Tag ausruhen.

Ist eine Endoskopie sicher?

Eine Endoskopie ist in der Regel sehr sicher. Probleme sind selten, können aber Folgendes umfassen:

  • Müdigkeit aufgrund des entspannenden Arzneimittels

  • Unangenehmes Gefühl in dem untersuchten Körperteil

  • Geringfügige Blutungen

  • Verletzung des untersuchten Bereichs

  • Kratzender Rachen nach einer Endoskopie des oberen Verdauungstrakts

  • Viel Flatulenz nach einer Endoskopie des unteren Verdauungstrakts

Rufen Sie sofort Ihren Arzt an, wenn Sie nach einer Endoskopie eines der folgenden Symptome aufweisen:

  • Fieber

  • Starke Schmerzen im Bauch

  • Brustschmerzen oder Kurzatmigkeit

  • Erbrechen, insbesondere wenn das Erbrochene dunkel oder blutig ist

  • Blut im Stuhl oder schwarzer Stuhl

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN