Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Kurzinformationen

Elektromyografie (EMG) und Messung der Nervenleitungsgeschwindigkeit

Von

The Manual's Editorial Staff

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Sep 2018| Inhalt zuletzt geändert Sep 2018
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten
Quellen zum Thema

Das Gehirn sagt Ihren Muskeln, was sie tun sollen, indem es ihnen elektrische Signale sendet. Die Signale wandern das Rückenmark entlang und dann durch verschiedene Nerven zu den Muskeln.

Was sind eine EMG und Messung der Nervenleitungsgeschwindigkeit?

Mit einer EMG und Messung der Nervenleitungsgeschwindigkeit wird festgestellt, ob Sie an einer Muskelschwäche oder einem Gefühlsverlust aufgrund einer Verletzung des Rückenmarks, der Muskeln oder Nerven leiden.

  • Bei einer EMG führen Ärzte kleine Nadeln in einen Muskel ein, um die elektrische Aktivität des Muskels zu messen, wenn er ruht und wenn er aktiv ist

  • Um Messungen der Nervenleitungsgeschwindigkeit durchzuführen, werden Hautsensoren oder Nadeln verwendet, um kleine Elektroschocks durch verschiedene Nerven zu senden. Damit wird beobachtet, wie diese arbeiten

Warum brauche ich eine EMG oder Messung der Nervenleitungsgeschwindigkeit?

Ärzte können eine EMG und/oder eine Messung der Nervenleitungsgeschwindigkeit durchführen, wenn Symptome wie Kribbeln oder Muskelschwäche auftreten. Diese Symptome können durch viele Probleme in verschiedenen Körperbereichen verursacht werden. Eine EMG oder Messung der Nervenleitungsgeschwindigkeit kann Ihrem Arzt helfen, festzustellen, ob Ihre Symptome durch Nerven- oder Muskelprobleme verursacht werden, wie z. B.:

Was geschieht während einer EMG oder Messung der Nervenleitungsgeschwindigkeit?

Ablauf einer EMG:

  • Die Ärzte führen Nadeln in den Muskel ein

  • Diese sind über Drähte mit einem Gerät verbunden, das die elektrische Aktivität Ihres Muskels aufzeichnet, während Sie ihn bewegen und entspannen

Ablauf einer Messung der Nervenleitungsgeschwindigkeit:

  • Der Arzt platziert einen Klebesensor an der Hautstelle über dem Nerv den er testen möchte

  • Ein anderer Teil des Nervs wird mit einem geringen Elektroschock stimuliert

  • Ein Gerät misst, wie schnell das elektrische Signal durch den Nerv wandert

Welche Probleme können bei einer EMG oder Messung der Nervenleitungsgeschwindigkeit auftreten?

Die Nadeln und die Elektroschocks können unangenehm sein oder Schmerzen verursachen. Es können danach leichte Blutergüsse auftreten.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN