honeypot link

Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Kurzinformationen

Binge-Eating-Störung

Von

The Manual's Editorial Staff

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Apr 2020| Inhalt zuletzt geändert Apr 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten

Was ist eine Binge-Eating-Störung?

Bei einer Binge-Eating-Störung essen die Betroffenen oft sehr schnell große Mengen an Nahrungsmittel (Essattacke). Sie haben das Gefühl, nicht aufhören zu können, wenn sie essen. Nach der Essattacke sind sie sehr aufgebracht, da sie sich nicht kontrollieren konnten. Die Betroffenen essen gewöhnlich so viel, dass sie übergewichtig werden.

Ist eine Binge-Eating-Störung das gleiche wie Bulimie oder Anorexia nervosa?

Nein. Eine Binge-Eating-Störung ist nicht das gleiche wie andere Essstörungen, die Bulimie und Magersucht genannt werden.

  • Bulimia nervosa – Die Betroffenen haben eine Essattacke, aber sie zwingen sich dazu, sich danach zu übergeben. Sie haben also für gewöhnlich ein normales Gewicht.

  • Anorexia nervosa – Die Betroffenen nehmen nicht genug Nahrung zu sich und zwingen sich manchmal dazu, nach dem Essen zu erbrechen. Sie sind also zu dünn.

  • Binge-Eating-Störung – Die Betroffenen haben eine Essattacke, zwingen sich aber nicht, zu erbrechen, und sind für gewöhnlich übergewichtig.

Wer kann an einer Binge-Eating-Störung leiden?

Sowohl Männer als auch Frauen können an dieser Essstörung leiden. Sie tritt bei Männern häufiger auf als andere Essstörungen.

Betroffene mit einer Binge-Eating-Störung sind oftmals älter als Personen mit anderen Essstörungen.

Was sind die Symptome einer Binge-Eating-Störung?

  • Essattacke und Kontrollverlust

  • Essen, bis sich ein unangenehmes Völlegefühl einstellt

  • Essen großer Nahrungsmengen, ohne hungrig zu sein

  • Man isst allein, weil man sich schämt

  • Gefühle von Ekel, Depression oder Schuld nach dem Überessen

Woran erkennt der Arzt eine Binge-Eating-Störung?

Ärzte erkennen eine Binge-Eating-Störung an den typischen Symptomen und Verhaltensweisen und wenn die Patienten:

  • mindestens 3 Monate lang einmal pro Woche eine Essattacke hatten

  • das Gefühl haben, Ihr Essverhalten nicht kontrollieren zu können

Wie wird eine Binge-Eating-Störung behandelt?

Die Ärzte schlagen möglicherweise Folgendes vor:

  • Therapiesitzungen, um den Patienten dabei zu helfen, die Essattacken zu beenden

  • Programme oder Medikamente, um Gewicht zu verlieren und dem Patienten zu helfen, das Körpergewicht zu kontrollieren

  • Eine Art Antidepressivum, um den Patienten dabei zu helfen, die Essattacken zu beenden und ihr Körpergewicht zu kontrollieren

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN