Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Kurzinformationen

Zwanghafte Persönlichkeitsstörung (OCPD)

Von

The Manual's Editorial Staff

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Okt 2018| Inhalt zuletzt geändert Okt 2018
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten

Ihre Persönlichkeit besteht aus Ihrer ganz eigenen Denkweise, Ihrem Verständnis, Reaktionen und Ihren Beziehungen zu anderen.

Eine Persönlichkeitsstörung ist nicht nur durch eine besondere Persönlichkeit gekennzeichnet. Sie tritt auf, wenn Ihre Persönlichkeitsmerkmale zu erheblichen Problemen in Ihrem Leben führen, oder Sie davon abhalten, normale Beziehungen zu anderen zu knüpfen.

Was ist eine zwanghafte Persönlichkeitsstörung?

Eine zwanghafte Persönlichkeitsstörung liegt vor:

  • bei einem Verhaltensmuster, bei dem die Dinge unbedingt penibel und perfekt und Aktivitäten auf ganz bestimmte Weise ausgeführt werden müssen

Menschen mit zwanghafter Persönlichkeitsstörung tun häufig das Folgende:

  • Sie haben ein auffälliges Interesse an Regeln, Plänen und Listen

  • Sie achten darauf, sauber und adrett zu sein

  • Sie möchten um jeden Preis alles unter Kontrolle haben und alles planen

  • Sie sind unflexibel und ändern sich nicht gerne

  • Sie konzentrieren sich auf Details anstatt auf das Wesentliche

  • Die Hilfe anderer lehnen sie ab

  • Sie sind sehr starr und machen keine Ausnahmen

Viele Menschen leben ein strukturiertes Leben und versuchen, auf Details zu achten. Diese Verhaltensarten können sich jedoch zu einer Störung entwickeln, wenn zu viel Planung und Inflexibilität die Beziehungen stören oder die Betroffenen daran hindern, die Aufgaben im Alltag zu erledigen.

Personen mit zwanghafter Persönlichkeitsstörung (OCPD) leiden häufig zudem an Depressionen oder Alkoholmissbrauch.

Die zwanghafte Persönlichkeitsstörung unterscheidet sich von der Zwangsstörung. Zwangsstörungen gehen mit unerwünschten Gedanken und wiederholten Handlungen einher, unter denen Betroffene mit dieser Störung sehr leiden. Bei der zwanghaften Persönlichkeitsstörung leiden die Betroffenen nicht, denn sie glauben, dass ihnen ihre Gewohnheiten dabei helfen, ihre Ziele zu erreichen.

Wie kommt es zur zwanghaften Persönlichkeitsstörung?

Eine zwanghafte Persönlichkeitsstörung wird vermutlich durch Merkmale verursacht, die familiär gehäuft auftreten, wie z. B. Perfektionismus.

Wie werden zwanghafte Persönlichkeitsstörungen behandelt?

Ärzte behandeln die zwanghafte Persönlichkeitsstörung mit:

  • Therapie

  • Zuweilen Medikamente gegen Depression

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Testen Sie Ihr Wissen

Pflegeheime
Pflegeheime sind für Menschen ideal, die Hilfe bei der medizinischen Versorgung von chronischen Erkrankungen benötigen, jedoch nicht stationär im Krankenhaus aufgenommen werden müssen. In den Vereinigten Staaten hat der Begriff “Pflegeheim” eine besondere Bedeutung. Welche der folgenden Aussagen ist die richtige Definition eines “Pflegeheims”?

Auch von Interesse

NACH OBEN