Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Lädt...
Kurzinformationen

Hyperosmolarer hyperglykämischer Zustand

Von

The Manual's Editorial Staff

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Sep 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Was ist ein hyperosmolarer hyperglykämischer Zustand (HHS)?

Ein hyperosmolarer hyperglykämischer Zustand (HHS) ist eine schwerwiegende Komplikation, die durch Diabetes hervorgerufen wird. Diabetes ist eine Krankheit, bei der die Konzentration Ihres Blutzuckers (Glukose) zu hoch ist.

Hyperosmolar bedeutet, Ihr Blut ist zu stark konzentriert. Hyperglykämisch bedeutet, Ihr Blutzucker ist zu hoch.

  • HHS ist eine Komplikationen von Diabetes-Typ-2

  • Sie bekommen einen Flüssigkeitsmangel, was zu Verwirrung, Koma, Anfällen und Tod führen kann

  • Die Behandlung erfolgt mit Flüssigkeiten über Ihre Vene und mit Insulin

Was sind die Ursachen für HHS?

HHS wird durch sehr hohe Blutzuckerspiegel verursacht, in der Regel bei Menschen mit Typ-2-Diabetes. Menschen mit Typ-1-Diabetes entwickeln in der Regel kein HHS. Sie können stattdessen an einer diabetischen Ketoazidose leiden. Die extrem hohen Konzentrationen von Blutzucker führen dazu, dass Sie viel öfter Wasserlassen müssen als üblich. Das wiederum führt zu einer schweren Dehydratation und macht Ihr Blut konzentriert.

Sie tragen ein höheres Risiko für HHS, wenn Sie Typ-2-Diabetes haben und:

  • Fortgeschrittenes Alter

  • Aufhören, Ihre Diabetes-Medikamente zu nehmen

  • Ihr Körper mit einer Infektion oder anderem Stress wie Herzinfarkt, Schlaganfall oder einer Operation zu kämpfen hat

  • Nicht genug Flüssigkeit trinken oder selten Durst verspüren

  • Schwere Nierenprobleme haben

  • Bestimmte Medikament nehmen, wie Kortikosteroide und Diuretika

Was sind die Symptome eines HHS?

Die ersten Symptome sind:

  • Häufiges Urinieren (Wasserlassen)

  • Trockener Mund und trockene Haut

  • Starkes Durstgefühl

  • Veränderungen im Geisteszustand, wie etwa Verwirrung oder extreme Schläfrigkeit

Wenn dies nicht zeitnah behandelt wird, können Sie auch Folgendes erleiden:

  • Krampfanfälle

Woran erkennt der Arzt einen HHS?

Ärzte können einen HHS vermuten, wenn Sie Diabetes haben und verwirrt wirken. Diese Vermutung wird durch folgende Tests bestätigt:

  • Blut- und Urintests

Wie behandeln Ärzte einen HHS?

Ärzte behandeln Sie im Krankenhaus mit:

  • Flüssigkeiten und Elektrolyte (Mineralstoffe, die Ihr Körper benötigt, um wieder normal funktionieren zu können) über die Vene

  • Insulin über Ihre Vene

  • Häufigen Bluttests, um sicherzugehen, dass Ihr Blutzucker und Ihre Elektrolyte wieder Normalwerte haben

Zudem werden alle anderen Probleme behandelt, die einen HHS verursacht haben.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Diabetes mellitus
Video
Diabetes mellitus
Während der Verdauung wird ein Großteil der Nahrung in Glukose umgewandelt, die im Allgemeinen...

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN