Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Kurzinformationen

Pyoderma gangraenosum

Von

The Manual's Editorial Staff

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Jan 2021| Inhalt zuletzt geändert Jan 2021
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten
Quellen zum Thema

Was ist ein Pyoderma gangraenosum?

„Pyoderma“ bezieht sich auf eine Hautentzündung (Schwellung). „Gangraenosum“ bedeutet „Hautgeschwüre mit dem Absterben des Gewebes“.

Eine Pyoderma gangraenosum ist eine Hauterkrankung, bei der es zu großen Wunden auf der Haut, meist an den Beinen, kommt.

  • Am häufigsten kommt die Erkrankung bei 25- bis 55-Jährigen vor.

  • Die Ursachen für diese Erkrankung sind unbekannt, aber sie tritt häufig bei Menschen mit einem anderen Gesundheitsproblem, wie z. B. einer entzündlichen Darmerkrankung, auf.

  • Manchmal erkrankt Haut, die kurz zuvor verletzt wurde.

  • Bei Betroffenen kommt es zu kleinen Papeln oder Blasen, die zu offenen Wunden werden.

  • Behandlungsmöglichkeiten umfassen Verbände, Cremes und Medikamente.

Was verursacht eine Pyoderma gangraenosum?

Ärzte wissen nicht genau, was eine Pyoderma gangraenosum verursacht, aber sie sind der Meinung, dass die Erkrankung ein Problem mit dem Immunsystem umfasst. Die Pyoderma gangraenosum tritt häufiger bei Menschen auf, die an bestimmten anderen Gesundheitsproblemen leiden, wie z. B. folgenden:

Was sind die Symptome einer Pyoderma gangraenosum?

Die Symptome einer Pyoderma gangraenosum umfassen Folgendes:

  • Eine rote Papel oder Blase, die zu einer offenen, schmerzhaften Wunde wird, die schnell wächst

  • Erhabener Bereich um die Wunde, der dunkel oder lila ist

  • Fieber

  • Allgemeines Krankheitsgefühl

Durch die Pyoderma gangraenosum entstandene wunde Stellen können durch Folgendes schlimmer werden:

  • Biopsie (Entnahme eines Teils des Gewebes zur Betrachtung unter dem Mikroskop)

  • Entfernung der abgestorbenen Haut von der Wunde (als Débridement bezeichnet) – obwohl dies in der Regel zur Wundheilung beiträgt, führt ein Débridement bei durch eine Pyoderma gangraenosum entstandenen wunden Stellen dazu, dass diese schlimmer werden und nicht besser.

Die Symptome können sich manchmal auf andere Bereiche ausbreiten, z. B. auf den Bauchbereich, die Knochen, die Lungen oder die Muskeln.

Woran erkennt der Arzt eine Pyoderma gangraenosum?

Ein Pyoderma gangraenosum lässt sich in der Regel durch eine Untersuchung der wunden Stellen erkennen.

Wie wird ein Pyoderma gangraenosum behandelt?

Ein Pyoderma gangraenosum wird folgendermaßen behandelt:

  • Verbände zum Schutz der Haut

  • Kortikosteroide

  • Manchmal Medikamente zur Beruhigung des Immunsystems

Es wird in der Regel nicht operiert, da dies die wunden Stellen schlimmer macht.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Testen Sie Ihr Wissen

Pflegeheime
Pflegeheime sind für Menschen ideal, die Hilfe bei der medizinischen Versorgung von chronischen Erkrankungen benötigen, jedoch nicht stationär im Krankenhaus aufgenommen werden müssen. In den Vereinigten Staaten hat der Begriff “Pflegeheim” eine besondere Bedeutung. Welche der folgenden Aussagen ist die richtige Definition eines “Pflegeheims”?

Auch von Interesse

NACH OBEN