Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Kurzinformationen

Bronchopulmonale Dysplasie (BPD)

Von

The Manual's Editorial Staff

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Dez 2018| Inhalt zuletzt geändert Dez 2018
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten

Was ist eine bronchopulmonale Dysplasie (BPD)?

„Broncho“ bezieht sich auf die Atemwege in der Lunge und „-pulmonal“ heißt Lunge. „Dysplasie“ bedeutet abnormes Gewebe. Eine bronchopulmonale Dysplasie (BPD) ist eine langfristige Lungenschädigung, die bei manchen Babys auftritt, die mit schweren Atemproblemen geboren werden.

BPD tritt normalerweise bei Babys auf, die an einem Beatmungsgerät hingen oder bereits zu Beginn ihres Lebens längere Zeit eine Sauerstoffzufuhr benötigten.

  • BPD tritt am häufigsten bei sehr früh geborenen Babys auf

  • Aufgrund des durch BPD entstehenden Lungenschadens benötigt das Baby dann abermals zusätzlichen Sauerstoff

  • Die meisten Babys erholen sich nach einigen Monaten wieder, aber schwere Fälle können tödlich enden

  • BPD kann das Wachstum und die Entwicklung Ihres Kindes verlangsamen und das Risiko für Asthma oder Lungenentzündung erhöhen

Was sind die Ursachen einer BPD?

Wenn Ihr Baby Atemprobleme hat, können ein Beatmungsgerät und zusätzlicher Sauerstoff lebensrettend sein. Aber das Beatmungsgerät und der Sauerstoff können die Lunge Ihres Babys schädigen, wenn diese über einen längeren Zeitraum angewendet werden.

Ein Lungenschaden entsteht eher, wenn Ihr Baby:

  • noch sehr unreif war

  • an schweren Lungenproblemen wie dem Atemnotsyndrom leidet

  • eine schwere Infektion im Mutterleib oder direkt nach der Geburt hatte

Welche Symptome zeigt eine BPD?

Babys zeigen folgende Symptome:

  • Atemrasen

  • Offensichtliches Ringen nach Atem

  • Bläuliche Haut, was durch einen niedrigen Sauerstoffgehalt verursacht wird

Wie können Ärzte feststellen, ob mein Baby BPD hat?

Ärzte vermuten eine BPD, wenn Ihr Baby:

  • zu früh geboren und längere Zeit künstlich beatmet wurde

  • weiterhin Sauerstoff benötigt oder künstlich beatmet werden muss, nachdem sich das eigentliche Lungenproblem gebessert hat

Um sicherzugehen führen Ärzte unterschiedliche Verfahren durch:

  • Röntgenaufnahme des Brustkorbs

Wie wird eine BPD behandelt?

Ärzte behandeln eine BPD wie folgt:

  • Ihr Baby erhält Sauerstoff über einen kleinen Schlauch, der in die Nase eingeführt wird

  • Ihrem Baby wird mehr Muttermilch oder Säuglingsnahrung als normal verordnet, damit die Lunge Ihres Babys wachsen kann

  • Medikamente werden verabreicht, damit Ihr Baby Wasser lassen kann, um überschüssige Flüssigkeit aus der Lunge zu leiten

Wenn Ihr Baby aus dem Krankenhaus entlassen wird, geben Ärzte Ihnen folgende Anweisungen mit:

  • Das Baby muss von Zigarettenrauch ferngehalten werden

  • Das Baby muss Medikamente und den Grippeimpfstoff zur Vorbeugung von Lungeninfektionen erhalten

Die meisten Babys erholen sich nach einigen Monaten wieder, Ihr Kind kann jedoch später im Leben an Asthma oder Lungenentzündung erkranken.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Testen Sie Ihr Wissen

Neutropenie
Der Begriff „Neutropenie“ bezeichnet eine außergewöhnlich niedrige Anzahl von Neutrophilen, einer Art der weißen Blutkörperchen im Blut. Welches der folgenden Symptome ist häufig der erste Hinweis auf eine Neutropenie?

Auch von Interesse

NACH OBEN