Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Kurzinformationen

Atemnotsyndrom bei Neugeborenen

Von

The Manual's Editorial Staff

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Nov 2020| Inhalt zuletzt geändert Nov 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten

Was ist ein Atemnotsyndrom bei Neugeborenen?

„Respiration“ hat mit Atmung zu tun. Das Atemnotsyndrom ist eine Form von Atembeschwerden, die bei Neugeborenen auftreten können.

  • Das Atemnotsyndrom tritt auf, wenn die Lunge Ihres Babys steif ist und nicht lange offen genug bleiben kann, um die Luft in der Lunge zu behalten

  • Das geschieht, wenn die Lungen Ihres Babys nicht genügend Surfactant bilden, eine Substanz, die die Lunge dabei unterstützt, offen zu bleiben

  • Am häufigsten trifft sie Frühgeborene

  • Wenn Ihr Baby zu früh zur Welt kommen wird, verschreibt Ihnen der Arzt ein Medikament, das die Lungen des Babys zur Bildung von Surfactant anregt

  • Nach der Geburt flößen Ärzte Medikamente in die Luftröhre Ihres Babys ein und verabreichen ihm Sauerstoff

Wodurch wird ein Atemnotsyndrom verursacht?

Bis zur Geburt ist die Lunge Ihres Babys verschlossen. Direkt nach der Geburt atmet Ihr Baby tief in die Lunge ein und füllt diese mit Luft. Das Innere der Lunge ist mit einer Substanz beschichtet, die das Öffnen der Lunge unterstützt. Diese Substanz wird Surfactant genannt.

Babys, die zu früh geboren werden (Frühgeborene) haben noch nicht ausreichend Surfactant gebildet. Ihre Lunge öffnet sich nur schwer und das Baby kann Atembeschwerden haben.

Ein Atemnotsyndrom tritt in der Regel in folgenden Situationen auf:

  • Babys, die über einen Monat zu früh geboren wurden

Je früher Ihr Baby geboren wird, desto wahrscheinlicher ist es, dass es das Atemnotsyndrom bekommt. Zu den weiteren Risikofaktoren zählen:

Welche Symptome zeigen sich beim Atemnotsyndrom?

Die Symptome beginnen direkt nach der Geburt oder innerhalb weniger Stunden danach. Babys zeigen folgende Symptome:

  • Rasender Atem

  • Offensichtliches Ringen nach Atem

  • Ihre Nasenflügel weiten sich beim Atmen

  • Grunzlaute beim Ausatmen

  • Bläuliche Haut, was durch einen niedrigen Sauerstoffgehalt verursacht wird

Ohne Behandlung wird sich die Atmung Ihres Babys verschlechtern. Der Sauerstoffmangel kann Hirnschäden oder andere Probleme verursachen.

Woher wissen Ärzte, dass mein Baby an einem Atemnotsyndrom leidet?

Ärzte vermuten ein Atemnotsyndrom aufgrund der Symptome, die Ihr Baby zeigt. Um sicherzugehen, nimmt der Arzt folgende Untersuchungen vor:

Wie wird ein Atemnotsyndrom behandelt?

Ärzte behandeln ein Atemnotsyndrom bei Neugeborenen wie folgt:

  • Ihrem Baby wird zusätzlicher Sauerstoff durch Nasenschläuche oder eine Kunststoffhaube verabreicht

  • Es wird ein Gerät zur Unterstützung der Atmung des Babys eingesetzt, wenn es zu schweren Problemen kommt

  • Es wird künstliches Surfactant durch einen Schlauch verabreicht, der in die Luftröhre des Babys eingeführt wird

Wenn es wahrscheinlich ist, dass Sie eine Frühgeburt haben, erhalten Sie eine Spritze mit Kortikosteroiden. Dieses Medikament unterstützt die Lungen des Babys dabei, Surfactant herzustellen und ein Atemnotsyndrom zu verhindern.

Wenn Ihr Baby sehr früh geboren wurde, kann der Arzt Ihrem Baby Surfactant verabreichen, bevor die Atemnot einsetzt.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Testen Sie Ihr Wissen

Stimmbandlähmung
Bei einer Stimmbandlähmung lassen sich die Muskeln, welche die Stimmbänder kontrollieren, nicht mehr bewegen. Eine Stimmbandlähmung kann einseitig oder beidseitig ausfallen. Die Lähmung beider Stimmbänder ist lebensbedrohlich. Welche der folgenden Ursachen ist am wahrscheinlichsten eine Ursache für die Lähmung beider Stimmbänder?

Auch von Interesse

NACH OBEN