Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Kurzinformationen

Abnormale Uterusblutung

Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten

Was ist eine abnormale Uterusblutung?

Ihre Gebärmutter (Uterus) blutet normalerweise während Ihrer monatlichen Periode. Eine abnormale Uterusblutung ist eine Blutung, die sich von Ihrer üblichen Periode unterscheidet.

Was sind die Ursachen abnormaler Uterusblutungen?

Abnormale Uterusblutungen werden häufig durch Probleme mit dem Spiegel der weiblichen Hormone verursacht. Dies kann wie folgt geschehen:

Gelegentlich werden abnormale Blutungen durch Wucherungen in oder um die Gebärmutter verursacht. Dazu gehört Folgendes:

Was sind die Symptome bei einer abnormalen Uterusblutung?

Unter einer abnormalen Uterusblutung wird das Folgende verstanden:

Woran erkennt der Arzt abnormale Uterusblutungen?

Der Arzt nimmt in der Regel Tests zur Abklärung von Störungen vor, die Ihre Blutungen hervorrufen könnten. Dazu gehört Folgendes:

  • Bluttests, inkl. Blutbild und bestimmte Hormonspiegel

  • Schwangerschaftstest

  • Transvaginale Sonografie (wenn der Arzt ein Ultraschallgerät in Ihre Scheide einführt, um Gebärmutter, Eierstöcke, Gebärmutterhals und Scheide zu untersuchen)

Wenn Sie Risikofaktoren für Krebserkrankungen aufweisen oder gewisse Auffälligkeiten im Ultraschall auftauchen, kann der Arzt zudem Folgendes vornehmen:

  • Hysteroskopie (Untersuchung des Inneren Ihrer Gebärmutter mit einem Beobachtungsschlauch)

  • Biopsie (Entnahme einer Gewebeprobe von der Gebärmutterschleimhaut zur Untersuchung unter dem Mikroskop)

Wie wird eine abnormale Uterusblutung behandelt?

Als Erstes verordnet der Arzt in der Regel Folgendes:

  • Medikamente zur Kontrolle der Blutungen, wie z. B. Verhütungsmittel oder verschiedene andere weibliche Hormone oder manchmal auch NSAR oder Tranexamsäure

Wenn Ihre abnormale Uterusblutung durch die Medikamente nicht abklingt, kann der Arzt eines der folgenden Verfahren durchführen:

  • Ausschabung Ihrer Gebärmutterschleimhaut zwecks Entfernung von Gewebe – sogenannte D und K (Dilatation und Kürettage)

  • Entfernung der Gebärmutterschleimhaut mittels Kälte- oder Hitzeeinwirkung – sogenannte Endometriumablation

Wenn die obigen Behandlungen Ihre Blutung nicht stoppen oder sich in den Tests eine Krebserkrankung zeigt, kann der Arzt einen chirurgischen Eingriff zur Entfernung Ihrer Gebärmutter vornehmen. Diese Operation wird als Hysterektomie bezeichnet.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
WEITERE THEMEN IN DIESEM KAPITEL
Menstruationsstörungen und abnormale Scheidenblutungen
Testen Sie Ihr Wissen
Neutropenie
Der Begriff „Neutropenie“ bezeichnet eine außergewöhnlich niedrige Anzahl von Neutrophilen, einer Art der weißen Blutkörperchen im Blut. Welches der folgenden Symptome ist häufig der erste Hinweis auf eine Neutropenie?

Auch von Interesse

NACH OBEN