Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Lädt...

Entwicklung und Verbreitung von Krebs

Von

Robert Peter Gale

, MD, PhD, Imperial College London

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Jul 2018| Inhalt zuletzt geändert Aug 2018
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Kurzinformationen
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Die maligne Transformation ist ein komplexer Prozess, durch den aus gesunden Zellen Krebszellen werden. Sie besteht aus mehreren Schritten:

  • Initiation

  • Promotion

  • Übertragung

(Siehe auch Krebs: Ein Überblick.)

Initiation

Der erste Schritt der Krebsentwicklung ist die Initiation (Auslösung), wobei eine Veränderung des Erbguts einer Zelle (eine Mutation) die Zelle dazu veranlasst, zu einer Krebszelle zu werden. Diese Erbgutveränderung kann spontan auftreten oder durch einen Krebserreger (Karzinogen) ausgelöst werden.

Zu den Karzinogenen zählen viele chemische Stoffe, Tabak, Viren, Strahlung und Sonnenlicht. Allerdings reagieren nicht alle Zellen gleichermaßen empfindlich auf Karzinogene. Manche Zellen sind durch einen angeborenen oder erworbenen genetischen Defekt anfälliger. Selbst anhaltende physische Reizung kann eine Zelle empfindlicher auf Karzinogene reagieren lassen.

Promotion

Der zweite und endgültige Abschnitt in der Krebsentwicklung ist die Promotion. Erreger, die eine Promotion oder Promotoren verursachen, können Substanzen in der Umgebung oder sogar einige Medikamente wie Geschlechtshormone sein (zum Beispiel Testosteron, das von älteren Männern eingenommen wird, um das Sexualverlangen und die -energie zu steigern). Im Gegensatz zu Karzinogenen sind Promotoren an sich nicht krebserregend. Auf nicht initiierte Zellen wirken Promotoren nicht krebserregend. Die Promotion hat keinen Einfluss auf nicht initiierte Zellen. Insofern müssen verschiedene Faktoren zusammenkommen, um Krebs auszulösen, darunter häufig die Kombination aus empfindlicher Zelle und Karzinogen.

Einige Karzinogene sind ausreichend stark, dass sie in der Lage sind, ohne Promotion Krebs zu verursachen. Zum Beispiel ionisierende Strahlung (die beim Röntgen eingesetzt, aber auch durch Atomkraftwerke und bei Atomexplosionen erzeugt wird) kann eine Vielzahl von Krebsarten hervorrufen, insbesondere Sarkome, Leukämie, Schilddrüsen- und Brustkrebs.

Übertragung

Krebs kann direkt in das umliegende Gewebe hineinwachsen (darin eindringen) oder sich auf nahe wie ferne Gewebe und Organe ausbreiten. Krebs kann sich durch das lymphatische System ausbreiten. Die Art der Ausbreitung ist typisch für Karzinome. Brustkrebs zum Beispiel breitet sich normalerweise zuerst in die nächstgelegenen Lymphknoten in den Achseln und erst später in entfernte Bereiche aus. Auch über das Blut können sich die Tumorzellen ausbreiten. Die Art der Ausbreitung ist typisch für Sarkome.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Zentralvenenkatheter/Peripher eingeführter zentralvenöser...
Video
Zentralvenenkatheter/Peripher eingeführter zentralvenöser...
Chemotherapie ist der Einsatz von Medikamenten zur Abtötung von Krebszellen. Diese Antikrebsmittel...
Chemotherapie-induzierte Thrombozytopenie
Video
Chemotherapie-induzierte Thrombozytopenie
Im Knochenmark werden Blutzellen gebildet. Die drei Hauptbestandteile von Blut sind rote Blutkörperchen...

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN