Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Morbus Freiberg-Köhler

(Freiberg-Infraktion)

Von

Kendrick Alan Whitney

, DPM, Temple University School of Podiatric Medicine

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Dez 2019| Inhalt zuletzt geändert Dez 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Quellen zum Thema

Bei Morbus Freiberg-Köhler sterben Teile des Knochengewebes im Fußballen ab (Nekrose), zumeist neben dem großen Zeh (zweiter Mittelfußkopf).

Morbus Freiberg-Köhler ist häufig die Ursache von Schmerzen im Fußballen (Metatarsalgie Schmerzen im Fußballen (Metatarsalgie) Schmerzen im Fußballen werden Metatarsalgie genannt und können verschiedene Ursachen haben (wie Arthritis, schlechte Durchblutung, Nervenquetschungen zwischen den Zehen, Fehlhaltungen und andere... Erfahren Sie mehr ). Die Krankheit wird durch eine Verletzung des Knochens verursacht. Sie tritt vor allem bei schnell wachsenden pubertierenden Mädchen oder Menschen mit einem kurzen Verbindungsknochen zum Großzehengrundgelenk (dem ersten Mittelfußknochen) oder einem langen zweiten Mittelfußknochen auf. In beiden Fällen kann der zweite Mittelfußkopf stark belastet werden, z. B. beim Tanzen, Joggen oder Laufen.

Symptome von Morbus Freiberg-Köhler

Der Schmerz nimmt normalerweise unter Gewichtsbelastung zu, vor allem beim Abstoßen mit den Füßen, oder beim Tragen hochhackiger Schuhe. Das Gelenk kann anschwellen und steif werden.

Diagnose von Morbus Freiberg-Köhler

  • Röntgenaufnahmen

Eine Röntgenaufnahme wird zur Bestätigung von Morbus Freiberg-Köhler durchgeführt.

Behandlung von Morbus Freiberg-Köhler

  • Kortikosteroidspritzen

  • Wechsel des Schuhwerks oder Orthesen

  • Selten Operation

Um Schmerzschübe zu verhindern, kann der Arzt Kortikosteroide spritzen und den Patienten raten, sich auszuruhen und den Fuß nicht zu belasten.

Auch flache Schuhe, möglicherweise mit einer dickeren Sohle und abgerundeten Absätzen (Abrollsohle), oder Einlagen, die die Lage und Bewegungsfreiheit des Fußes verändern und die betroffenen Gelenke und Bereiche entlasten (Orthese), können hilfreich sein.

In seltenen Fällen entfernen die Ärzte den zweiten Mittelfußknochen, um schwer behandelbare Schmerzen zu lindern.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie
Testen Sie Ihr Wissen
Osteomyelitis
Osteomyelitis ist eine Knocheninfektion, die gewöhnlich von Bakterien, Mykobakterien oder Pilzen verursacht wird. Welche der folgenden Gruppen weist ein geringeres Risiko für Osteomyelitis auf?

Auch von Interesse

NACH OBEN