Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Lädt...

Hühneraugen und Druckstellen

Von

Kendrick Alan Whitney

, DPM, Temple University School of Podiatric Medicine

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Dez 2019| Inhalt zuletzt geändert Dez 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Hühneraugen sind harte, kegelförmige Erhebungen, und treten meist auf der Oberfläche der kleinen Zehen, vor allem über den Gelenken auf. Hornhautschwielen sind breite, flache Verdickungen der Haut, die in der Regel auf den Händen oder Fußsohlen auftreten.

  • Sie können schmerzhaft oder druckempfindlich sein. In der Regel verursachen Hornhautschwielen jedoch keine Symptome.

  • Die Diagnose stützt sich auf das Erscheinungsbild und die Stelle des Hühnerauges oder der Hornhautschwiele.

  • Um beide zu entfernen, kann es hilfreich sein, hornlösende Wirkstoffe (Keratolytika) auf den Bereich aufzutragen und sich regelmäßig von einem Fußspezialisten behandeln zu lassen.

Hühneraugen und Hornhautschwielen werden in der Regel durch Reibung und Druck erzeugt, vor allem, wenn die Schuhe schlecht sitzen oder zu eng sind.

Hühneraugen, die durch eine Hammerzehe oder andere Fehlstellungen der Zehen verursacht werden, entwickeln sich oft oben auf den Zehen oder an der Zehenspitze. Hornhautschwielen hingegen entstehen oben auf den Zehen über den Gelenken. Diese Hühneraugen sind hart. Hornhautschwielen zwischen den Zehen sind weich. Hühneraugen können erbsengroß oder etwas größer sein.

Hornhautschwielen entstehen oft unter dem Fußballen durch schlechte Fußstellung und ungleichmäßige Belastung. Sie entstehen auch an der Seite des Fußes in Bereichen mit höherem Druck.

Symptome

Hühneraugen können schmerzhaft oder druckempfindlich sein, wenn man Druck auf sie ausübt. Manchmal kommt es unter einem Hühnerauge zu einem mit Flüssigkeit gefüllten Beutel (Schleimbeutel oder Bursa).

Hornhautschwielen verursachen in der Regel keine Symptome. Wenn die Reibung jedoch sehr hoch ist, können sich Hornhautschwielen verdicken und gereizt werden, was ein leichtes Brennen oder manchmal Schmerzen ähnlich wie jene verursacht, die bei einer Nervenschädigung des Fußes (Interdigitalnerven-Schmerzen) entstehen.

Diagnose

  • Ärztliche Untersuchung

Die Diagnose eines Hühnerauges oder einer Hornhautschwiele basiert auf ihrem Erscheinungsbild und hängt davon ab, wo sie entsteht.

Behandlung

  • Entfernung

  • Keratinolytika

  • Fußpolster und Orthesen

Zur Entfernung verdickter Haut kann eine normale Nagelfeile, Schmirgelpapier oder Bimsstein direkt nach dem Baden verwendet werden. Die betroffenen Stellen können auch mit Keratolytika (Wirkstoffe, welche die Hautzellen aufweichen und lockern und so das Abschälen der obersten Hautschicht begünstigen) behandelt werden.

Zur Vorbeugung von Hühneraugen und zur Unterstützung der Behandlung von vorhandenen Hühneraugen können Einlagen oder Produkte verwendet werden, die den Druck auf die betroffenen Bereiche umverteilen. Verschiedene Fußpolster (z. B. Bandagen aus Filz oder Moleskin oder Schaumgummi) und Schuheinlagen (Orthesen) oder andere polsternde, stützende Einlagen helfen dabei, den Druck zu verringern. Druck und Schmerzen lassen sich auch durch Löcher im Schuh an der schmerzenden Stelle lindern.

Regelmäßige Behandlung bei einem Fußspezialisten (einem sogenannten Podologen) kann für Betroffene hilfreich sein, die zu Hornhautschwielen und Hühneraugen neigen. Eine richtige Fußpflege ist wichtig ( Fußpflege).

Menschen mit Krankheiten, die die normale Nervenfunktion (Neuropathie) und die Durchblutung beeinträchtigen, wie z. B. Diabetes mellitus, tragen ein erhöhtes Risiko, offene Geschwüre (Ulkus) an ihren Füßen zu bekommen, wenn ihre Haut beschädigt wird ( Erkrankungen der Füße bei Diabetes). Diese Geschwüre infizieren sich. Bei Patienten mit diesen zugrundeliegenden Krankheiten werden die Hühneraugen und Hornhautschwielen unter Umständen nicht operativ entfernt. In diesen Fällen wird die Anfertigung orthopädischer Spezialschuheinlagen erforderlich, um die betroffene Stelle zu entlasten.

Betroffene sollten lernen, wie sie ihre Füße zuhause auf Geschwüre untersuchen und diese verhindern können.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Was ist Gicht?
Video
Was ist Gicht?
3D-Modelle
Alle anzeigen
Karpaltunnelsyndrom
3D-Modell
Karpaltunnelsyndrom

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN