Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Lädt...

Granuloma anulare

Von

Mercedes E. Gonzalez

, MD, University of Miami Miller School of Medicine

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Mrz 2018| Inhalt zuletzt geändert Mrz 2018
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Kurzinformationen
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Quellen zum Thema

Granuloma anulare ist eine harmlose chronische Hauterkrankung, bei der kleine derbe, erhabene Papeln auftreten, die um ein Zentrum mit normaler oder leicht eingesunkener Haut herum einen Ring bilden.

  • Das Granuloma anulare kann sich aufgrund einer Immunreaktion bilden.

  • Bei den Betroffenen können ein Ring oder mehrere Ringe in verschiedenen Verfärbungen auftreten.

  • Die Diagnose stützt sich für gewöhnlich auf das charakteristische Aussehen der Haut.

  • Meist heilt das Granuloma anulare ohne Behandlung von selbst wieder ab.

Die Ursache des Granuloma anulare ist nicht gesichert, Mediziner vermuten jedoch, dass es die Folge einer Immunreaktion ist. Das Vorhandensein eines Granuloma anulare bedeutet jedoch nicht, dass auch eine andere Erkrankung vorliegt.

Bei einigen Betroffenen werden bestimmte Faktoren als Ursache für den Ausbruch des Granuloma anulare vermutet. Dazu gehören Sonnenlicht, Insektenstiche, Hauttests auf Tuberkulose, Impfung gegen Bacillus Calmette-Guérin, Verletzungen, Borrelien- und Virusinfektionen.

Das Granuloma anulare tritt bei Frauen doppelt so häufig auf wie bei Männern.

Symptome

Die Papeln sind für gewöhnlich rot, können jedoch auch bläulich, gelblich oder hautfarben sein, und es können nur ein Knötchen oder mehrere entstehen. Die Papeln können druckschmerzempfindlich sein, verursachen jedoch meistens keine Schmerzen oder Juckreiz. Sie bilden sich am häufigsten an den Füßen, Beinen, Händen und Fingern von Kindern und Erwachsenen. Die Papeln breiten sich häufig ringförmig aus. Das Zentrum des Rings kann klar oder leicht eingesunken und gelegentlich blass oder hellbraun sein. Bei einigen Betroffenen dehnen sich die Ringe weit aus.

Diagnose

  • Untersuchung durch den Arzt

  • Manchmal Hautbiopsie

Die Diagnose stützt sich für gewöhnlich auf die charakteristische Erscheinung des Granuloma anulare.

Zur Bestätigung der Diagnose kann ein Stück Haut entnommen und unter dem Mikroskop untersucht werden (sogenannte Hautbiopsie).

Behandlung

  • Gelegentlich Auftragen von Kortikosteroiden oder Tacrolimus auf die Haut

  • Bei verbreiteter Erkrankung gelegentlich Psoralen in Kombination mit Ultraviolett-A-Therapie (PUVA)

Das Granuloma anulare heilt meistens ohne jede Behandlung ab. Daher ist bei symptomfreien Betroffenen in der Regel keine Behandlung erforderlich.

Okklusivverbände mit kortikosteroidhaltigen Mitteln sowie Kortikosteroid-Injektionen können die Rückbildung des Ausschlags unterstützen. Alternativ kann Tacrolimus auf die Haut aufgetragen werden.

Menschen, bei denen große Hautpartien betroffen sind, profitieren häufig von einer Behandlung, bei der Phototherapie (Bestrahlung mit UV-Licht) mit Psoralenen (Medikamenten, die die Haut empfindlicher für UV-Licht machen) kombiniert wird. Diese Behandlung bezeichnet man als PUVA (Psoralen plus UV-A).

Bei weitverbreiteten Ringen können Isotretinoin, Dapson und Ciclosporin wirksam sein.

Weitere mögliche Therapien beinhalten Infliximab, Adalimumab und verschiedene Laserbehandlungen.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Akne
Video
Akne
In der Haut befinden sich viele winzig kleine Haarfollikel oder Poren. Jede Pore enthält ein...
3D-Modelle
Alle anzeigen
Lymphangitischer Streifen
3D-Modell
Lymphangitischer Streifen

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN