Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Lädt...

Kontaktgeschwüre an den Stimmbändern

Von

Clarence T. Sasaki

, MD, Yale University School of Medicine

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Jan 2020| Inhalt zuletzt geändert Jan 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Quellen zum Thema

Kontaktgeschwüre an den Stimmbändern sind offene Wunden in der Schleimhaut über dem Knorpel, an dem die Stimmbänder hängen.

Kontaktgeschwüre entstehen normalerweise durch überlautes Sprechen, besonders wenn man zum Sprechen ansetzt. Es handelt sich um eine typische Erkrankung von Sängern, Lehrern, Pfarrern, Vertretern, Anwälten und anderen Menschen, die beruflich viel sprechen müssen oder ihre Stimme sonst sehr oft einsetzen. Kontaktgeschwüre an den Stimmbändern können sich zu Granulomen (Ansammlungen von durch Entzündungen verursachten Immunzellen) entwickeln.

Auch der Rückfluss von Magensäure (gastroösophagealer Reflux [GERD]) kann Kontaktgeschwüre an den Stimmbändern verursachen oder verschlimmern.

Endotracheale Intubation (Einführen eines Atemschlauchs aus Kunststoff durch Mund oder Nase in die Luftröhre unter Vollnarkose) kann Kontaktgeschwüre an den Stimmbändern verursachen, wenn der Schlauch zu groß ist.

Wussten Sie ...

  • Gastroösophagealer Reflux von Magensäure kann zu Geschwüren an den Stimmbändern führen.

Symptomatisch sind leichte Schmerzen beim Sprechen und Schlucken sowie Heiserkeit.

Diagnose

  • Direkte Untersuchung mit einem Beobachtungstubus

  • Gelegentlich Biopsie

Der Arzt stellt die Diagnose von Kontaktgeschwüren an den Stimmbändern durch Untersuchung der Stimmbänder mit einem dünnen, biegsamen Beobachtungstubus (Kehlkopfspiegelung).

Gelegentlich wird dabei auch eine Gewebeprobe entnommen und unter dem Mikroskop untersucht (Biopsie), um einen Krebs- und Tuberkuloseverdacht auszuschließen.

Behandlung

  • Schonung der Stimme

  • Stimmtherapie

  • Bei gastroösophagealem Reflux: Einnahme von Antazida, kein Essen vor dem Zubettgehen und Hochlagerung des Kopfes beim Schlafen

  • Manchmal Antibiotika

Die Behandlung von Kontaktgeschwüren an den Stimmbändern besteht in größtmöglicher Schonung der Stimme, indem für mindestens 6 Wochen auf Sprechen weitgehend verzichtet wird. Flüstern kann zu weiterer Schädigung führen und muss deshalb ebenfalls vermieden werden.

Damit kein Rückfall auftritt, sollten Menschen, die zu Kontaktgeschwüren neigen, in einer Stimmtherapie lernen, wie sie schonend mit ihrer Stimme umgehen. Ein Logopäde kann entsprechende Hilfestellung geben.

Die Behandlung von gastroösophagealem Reflux hilft bei Kontaktgeschwüren der Stimmbänder. Die Maßnahmen umfassen üblicherweise die Einnahme von Antazida, innerhalb der letzten beiden Stunden vor dem Schlafengehen nichts mehr essen und mit erhöhtem Kopf schlafen.

Antibiotika können bakterielle Infektionen verhindern, während die Geschwüre abheilen.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Ohrendruck
Video
Ohrendruck
Das Ohr kann in drei Abschnitte unterteilt werden: das Außen-, Mittel- und Innenohr. Beim...
3D-Modelle
Alle anzeigen
Anatomische Anhaltspunkte des Larynx (Kehlkopf)
3D-Modell
Anatomische Anhaltspunkte des Larynx (Kehlkopf)

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN