Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Refraktionsstörungen bei Kindern

(Refraktionsfehler)

Von

Leila M. Khazaeni

, MD, Loma Linda University School of Medicine

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Jul 2020| Inhalt zuletzt geändert Jul 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Quellen zum Thema

Bei Refraktionsstörungen kann das Auge die Bilder nicht gut auf der Retina fokussieren und verursacht so eine verschwommene Sicht.

  • Refraktionsstörungen führen zu verschwommenem Sehen.

  • Kinder sind vielleicht nicht in der Lage, ihre Sehschwäche auszudrücken.

  • Die Diagnose wird anhand der Ergebnisse des Screenings und Sehtests erstellt.

  • Diese Erkrankungen können mit Brille oder Kontaktlinsen behandelt werden.

(Siehe auch Refraktionsstörungen bei Erwachsenen.)

Refraktionsstörungen wie Kurzsichtigkeit (Unfähigkeit, entfernte Objekte klar zu sehen), Weitsichtigkeit (Unfähigkeit, nahe Objekte klar zu sehen) und Astigmatismus (Hornhautverkrümmung) verursachen eine unscharfe Sicht. Objekte erscheinen deshalb unscharf, weil das Auge Bilder auf der Netzhaut nicht präzise fokussieren kann. Wenn die Sehschwäche (Amblyopie) nicht korrigiert wird, kann sich eine permanente Sehschwäche entwickeln.

Kinder sind oft nicht in der Lage, ihre Sehschwäche auszudrücken oder haben keine Symptome. Einige Kinder können beim Lesen die Augen zusammenkneifen und stark blinzeln oder ihre Augen reiben. Ein Zusammenkneifen der Augen und Stirnrunzeln können zu Kopfschmerzen führen.

Manchmal fällt es zuerst einem Lehrer auf, dass ein Kind Probleme beim Sehen hat.

Diagnose von Refraktionsstörungen

  • Screening

  • Augenuntersuchungen

Alle Kinder sollten auf Refraktionsfehler und sonstige Augenprobleme untersucht werden. Kinder ab dem 3. oder 4. Lebensjahr können die üblichen Sehtesttafeln mit Bildern, Zahlen und Buchstaben vorgelegt bekommen. Das Sehvermögen wird für jedes Auge einzeln untersucht, um auch eine einseitige Sehschwäche feststellen zu können. Das nicht getestete Auge wird während des Tests abgedeckt.

Fachkräfte für Augenheilkunde, entweder Ophthalmologen (ein auf die Untersuchung und Behandlung aller Arten von Augenkrankheiten spezialisierter Arzt ) oder Augenoptiker (eine auf die Diagnose und Behandlung von Sehschwächen und Refraktionsfehlern spezialisierte medizinische Fachkraft), diagnostizieren Refraktionsfehler anhand einer Augenuntersuchung und messen den Refraktionsfehler.

Behandlung von Refraktionsstörungen

  • Brillen und Kontaktlinsen

Refraktionsfehler werden bei kleinen Kindern meist mit einer Brille korrigiert. Ältere, verantwortungsvollere Kinder können zur Korrektur von Refraktionsfehlern Kontaktlinsen tragen. Eine mangelhafte Pflege und Reinigung der Kontaktlinsen kann jedoch zu Augeninfektionen führen.

Die meisten pädiatrischen Augenärzte empfehlen für Kinder mit Refraktionsfehlern keine Laserbehandlungen (wie LASIK).

Weitere Informationen zu Refraktionsstörungen

Bei dem Folgenden handelt es sich um ein englischsprachiges Hilfsmittel, das nützlich sein kann. Bitte beachten Sie, dass das MANUAL nicht für den Inhalt dieser Quelle verantwortlich ist.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Testen Sie Ihr Wissen

Impfungen für Kinder
Welcher der folgenden Begriffe ist ein weiterer Begriff für „Impfung“?

Auch von Interesse

NACH OBEN