Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Überblick über die Milz

Von

Harry S. Jacob

, MD, DHC, University of Minnesota Medical School

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Apr 2021| Inhalt zuletzt geändert Apr 2021
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Quellen zum Thema

Die Milz ist ein schwammiges, weiches Organ, ungefähr so groß wie eine Faust, das im oberen Teil der Bauchhöhle sitzt, direkt unterhalb des Brustkorbs auf der linken Seite. Die Milzarterie bringt Blut vom Herzen zur Milz. Das Blut verlässt die Milz über die Milzvene und gelangt dann durch die Pfortader in die Leber. Die Milz ist von faserreichem Bindegewebe umgeben (der Milzkapsel), das ihre Blut- und Lymphgefäße trägt.

Die Milz besteht aus zwei grundsätzlichen Gewebetypen, die jeweils unterschiedliche Funktionen haben:

  • Weiße Pulpa

  • Rote Pulpa

Die rote Pulpa filtert das Blut und entfernt unerwünschtes Material. Die rote Pulpa enthält andere weiße Blutkörperchen, die Phagozyten Angeborene Immunität Eine der körpereigenen Verteidigungslinien (das Immunsystem) umfasst weiße Blutkörperchen (Leukozyten), die im Blutstrom zirkulieren und in Körpergewebe eindringen, um dort nach Mikroorganismen... Erfahren Sie mehr , die Mikroorganismen wie Bakterien, Pilze und Viren aufnehmen. Sie kontrolliert auch, ob rote Blutkörperchen fehlgebildet, zu alt oder zu geschädigt sind, um noch richtig zu funktionieren, und zerstört sie. Die rote Pulpa dient außerdem als Reservoir für Blutbestandteile, besonders für weiße Blutkörperchen Weiße Blutkörperchen Die Hauptbestandteile des Blutes sind Plasma Rote Blutkörperchen Weiße Blutkörperchen Blutplättchen Erfahren Sie mehr Weiße Blutkörperchen und Blutplättchen Blutplättchen Die Hauptbestandteile des Blutes sind Plasma Rote Blutkörperchen Weiße Blutkörperchen Blutplättchen Erfahren Sie mehr Blutplättchen (zellähnliche Partikel, die bei der Blutgerinnung helfen). Das Freisetzen dieser Bestandteile ist aber keine wichtige Funktion der roten Pulpa.

Betrachtung der Milz

Betrachtung der Milz

Asplenie

Menschen können ohne eine Milz leben (dieser Zustand wird als Asplenie bezeichnet).

Asplenie ist der Verlust der Milzfunktion aufgrund von Folgendem:

  • Fehlen der Milz bei der Geburt

  • Eine Erkrankung, die die Funktion der Milz beeinträchtigt (funktionelle Asplenie)

  • Operative Entfernung der Milz (Splenektomie)

Wenn die Milz entfernt wurde oder nicht funktioniert, verliert der Körper einen Teil seiner Fähigkeit, schützende Antikörper zu bilden und nicht erwünschte Mikroorganismen aus dem Blut zu entfernen. Die Folge davon ist eine geschwächte körpereigene Abwehr gegen Infektionen. Nach einiger Zeit steigern andere Organe (in erster Linie die Leber) jedoch ihre Abwehrkraft und die Fähigkeit, rote Blutkörperchen, die fehlgebildet, zu alt oder geschädigt sind, zu entfernen, um den Verlust der Milz auszugleichen.

Leute ohne Milz haben ein besonders hohes Infektionsrisiko, weil die Milz bei der Bekämpfung gewisser Bakterien eine Rolle spielt, wie Streptococcus pneumoniae, Neisseria meningitidis und Haemophilus influenzae. Aufgrund des Risikos werden solche Patienten geimpft Überblick über Immunisierung Immunisierung ermöglicht es dem Körper, sich besser gegen Krankheiten, die von bestimmten Bakterien und Viren verursacht werden, zu wehren. Immunität (die Fähigkeit des Körpers, sich gegen Krankheiten... Erfahren Sie mehr , um sie gegen Infektionen durch diese Organismen zu schützen. Patienten sollten auch sicherstellen, dass sie sich jedes Jahr gegen Grippe impfen Impfstoff gegen Grippe Der Grippevirusimpfstoff trägt zum Schutz vor Grippe (Influenza) bei. Zwei Arten von Influenzaviren, Typ A und Typ B, verursachen regelmäßig saisonale Grippeepidemien in den Vereinigten Staaten... Erfahren Sie mehr lassen, da diese Impfung jetzt für alle empfohlen wird. Unter bestimmten Umständen sind tägliche Antibiotika zur Vorbeugung von Infektionen empfehlenswert, vor allem, wenn der Patient noch eine andere Krankheit (wie Sichelzellanämie Sichelzellanämie Die Sichelzellanämie ist eine erbliche genetische Anomalie des den Sauerstoff tragenden Proteins in den roten Blutkörperchen (Hämoglobin), bei der eine chronische Anämie durch sichelförmige... Erfahren Sie mehr Sichelzellanämie oder Krebs) hat, die das Infektionsrisiko erhöht, oder regelmäßig mit Kindern in Kontakt kommt.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
WEITERE THEMEN IN DIESEM KAPITEL
Erfahren Sie
Testen Sie Ihr Wissen
Knochenmarkuntersuchung
Manchmal muss eine Knochenmarkprobe untersucht werden. Um eine Knochenmarkprobe zu erhalten, setzt der Arzt eine Nadel in den Knochen ein und entnimmt eine kleine Menge des Marks. Die Probe wird dann unter einem Mikroskop untersucht und untersucht. Welche der folgenden Aufgaben ist mit einer Knochenmarkprobe schwierig durchzuführen?

Auch von Interesse

NACH OBEN