Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Blepharospasmus

Von

James Garrity

, MD, Mayo Clinic College of Medicine

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Jul 2020| Inhalt zuletzt geändert Jul 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Ein Blepharospasmus ist eine Verkrampfung der Muskulatur rund um das Auge.

Der Blepharospasmus hat oft eine unbekannte Ursache. Er betrifft mehr Frauen als Männer und liegt tendenziell in der Familie. Er kann bisweilen von anderen Augenkrankheiten wie Trichiasis, Fremdkörpern im Auge, trockenen Augen und gelegentlich auch von Erkrankungen des Nervensystems wie die Parkinson-Krankheit ausgelöst werden.

Symptome des Blepharospasmus sind unkontrolliertes Blinzeln und Schließen der Augen. In schweren Fällen können die Betroffenen ihre Augen nicht mehr öffnen. Die Krämpfe können bei Ermüdung, hellem Licht und Angstgefühlen schlimmer werden.

Ein leichter Blepharospasmus kann durch einfache Maßnahmen wie Singen, Summen, Berühren eines Augenlids oder Kauen von Kaugummi gelindert werden. Andernfalls kann eine Behandlung durch Injektion von Botulinumtoxin A in die Augenmuskulatur die Krämpfe lindern oder verhindern. Medikamente (gegen Angststörungen) und Sonnenbrillen (zur Senkung der Lichtempfindlichkeit) können ebenfalls helfen. Wenn eine Injektion mit Botulinumtoxin A nichts nützt und die Symptome gravierend sind, kann die Augenlidmuskulatur mit einem operativen Eingriff beschnitten werden.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Testen Sie Ihr Wissen

Herpes zoster ophthalmicus
Herpes zoster ophthalmicus ist eine Infektion des Auges, die durch das Varizella-zoster-Virus hervorgerufen wird. Dieses Virus verursacht auch Windpocken und Gürtelrose. Welche der folgenden Aussagen beschreibt den Mechanismus, durch den das Varizella-zoster-Virus Infektionen verursacht?

Auch von Interesse

NACH OBEN